Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 24. Mai 2016

Fahrer hat 2,5 Promille

Berauscht gegen eine Warnbake

Berauscht gegen eine Warnbake
Symbolfoto: © piotr290 / Fotolia
Ein 52-jähriger Autofahrer aus Olpe stand bei einem Verkehrsunfall am Montagabend, 23. Mai, auf der Zeppelinstraße laut Polizei „deutlich unter Alkoholeinfluss“.

Der 52-Jährige war mit seinem Pkw in Richtung Gutenbergstraße unterwegs, als er vermutlich wegen seines Alkoholkonsums in einem Kreisverkehr gegen eine Warnbake stieß und dabei seinen linken Vorderreifen beschädigte. Nur auf der Felge fuhr er aus dem Kreisverkehr heraus und kam nach einigen Metern an der Gutenbergstraße zum Stillstand.

Den herbeigerufenen Polizeibeamten kam bei der Befragung des Unfallverursachers eine deutliche Alkoholfahne entgegen. Daher ließen sie den Unfallverursacher ins Röhrchen pusten. Der Alkoholtest ergab einen Wert von 2,5 Promille. Sie nahmen den Olper mit zur Wache, wo ihm eine Blutprobe entnommen wurde. Außerdem stellten sie seinen Führerschein sicher. Am Pkw und der Verkehrseinrichtung entstanden Schäden in Höhe von circa 3.200 Euro. „Andere Verkehrsteilnehmer wurden glücklicherweise nicht geschädigt“, heißt es in der Mitteilung der Polizei. (LP)

Bildergalerie: Berauscht gegen eine Warnbake