Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 5. Februar 2016

Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung

Beleidigung mit Pfefferspray erwidert

Beleidigung mit Pfefferspray erwidert
Symbolfoto: Nils Dinkel
Am frühen Freitagmorgen kam es in einer Gaststätte in der Attendorner Innenstadt zu Streitigkeiten zwischen einem 26-jährigen Attendorner und zwei unbekannten Männern. Der Hansestädter wurde dabei verletzt.

Der Wirt konnte den Streit zunächst schlichten. Beim Verlassen der Gaststätte trafen die Beteiligten auf der Straße erneut aufeinander. Der 26-Jährige beleidigte die beiden Unbekannten nach Angaben der Polizei; daraufhin sprühte ihm einer der beiden Männer postwendend Pfefferspray ins Gesicht gesprüht. Der 26-Jährige habe danach nichts mehr erkennen können und sei von einem der Angreifer an der Hand verletzt worden. Dabei erlitt er eine Schnittwunde und Abschürfungen an den Händen.

Der Angegriffene beschrieb die beiden Tatverdächtigen als etwa 1,95 m große Männer, Mitte 20, mit dunklen Haaren und dunkler Kleidung. Einer der beiden Männer soll eine Kapuze getragen haben. Die Polizei ermittelt wegen gefährlicher Körperverletzung.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich mit der Polizei Attendorn unter Telefon 02722/9269-5300 oder einer anderen Polizeidienststelle in Verbindung zu setzen. (LP)

Bildergalerie: Beleidigung mit Pfefferspray erwidert