Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 28. August 2015

Führung für Menschen mit Bewegungseinschränkungen

Barrierefreie Stadtführung

Die Hansestadt Attendorn bietet in Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus Fritzsch am 5. September erstmals eine barrierefreie Stadtführung an.
Die Hansestadt Attendorn bietet in Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus Fritzsch am 5. September erstmals eine barrierefreie Stadtführung an.
Foto: Stadt Attendorn
Die Hansestadt Attendorn bietet in Zusammenarbeit mit dem Sanitätshaus Fritzsch erstmals eine barrierefreie Stadtführung an.

Diese Stadtführung richtet sich an Menschen mit Bewegungseinschränkungen und findet während des Stadtfestes am Samstag, 5. September, statt. Hierfür stellt das Sanitätshaus Fritzsch aus Attendorn Hilfsmittel wie Rollatoren, Rollstühle, Scooter und Elektromobile zur Verfügung.

„Die erste barrierefreie Stadtführung durch Attendorn soll nach Wunsch der Hansestadt Attendorn der Auftakt für weitere Führungen dieser Art sein. Nach dem Stadtfest wird es daher die Möglichkeit geben, die Hilfsmittel für zukünftige Stadtführungen gegen eine Gebühr in der Tourist-Information am Rathaus anzumieten“, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Auf dem Stadtfest könnten sich Interessierte hierüber am Infostand des Sanitätshauses Fritzsch informieren. (LP)
Anmeldung erbeten
Da diese Führung auf zehn Teilnehmer beschränkt ist, wird um eine vorherige Anmeldung beim Sanitätshaus Fritzsch, Hansastraße 14, Attendorn, Tel.: 0 27 22 / 9 25 40, gebeten. Die Teilnahme ist kostenlos.

Bildergalerie: Barrierefreie Stadtführung