Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 13. April 2016

Plaketten für elf Einrichtungen und Geschäfte

Auszeichnung für Senioren- und Behindertenfreundlichkeit

Der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn hat weitere Geschäfte und Institutionen für ihre besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit ausgezeichnet.
Der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn hat weitere Geschäfte und Institutionen für ihre besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit ausgezeichnet.
Foto: Hansestadt Attendorn
Der Seniorenrat der Hansestadt Attendorn hat weitere Geschäfte und Institutionen für ihre besondere Senioren- und Behindertenfreundlichkeit ausgezeichnet. Seit einigen Jahren beschäftigt sich der Seniorenrat der Hansestadt mit der Vergabe entsprechender Zertifikate. Seit dem Jahr 2013 sind bereits 25 Lokalitäten mit einem entsprechenden Signet ausgezeichnet werden.

Während der letzten Sitzung des Seniorenrates im Attendorner Rathaus wurden nun weitere Plaketten an die Katholischen Kirchengemeinden Windhausen, Ennest, Lichtringhausen, Neu-Listernohl und Schwalbenohl, an die Evangelische Kirchengemeinde für die Erlöserkirche und die Friedenskirche, an das Südsauerlandmuseum und das Feuerwehrmuseum sowie an die Firma Hansa Elektro überreicht. Die Auszeichnungen nahmen der Vorsitzende des Seniorenrates, Jürgen Aubert, und Bürgermeister Christian Pospischil gemeinsam vor. Die überreichten Signets für die Ladentür machen ab sofort für jeden Kunden sichtbar, dass es sich um eine senioren- und behindertenfreundliche Lokalität handelt.

Pospischil ist stolz auf das Engagement der Attendorner Einzelhändler und Institutionen: „Wir sehen es als eine wichtige Aufgabe an, dem Bedarf von Menschen mit eingeschränkter Mobilität zu entsprechen. Für alle, die in Attendorn leben oder sich hier aufhalten, soll Teilhabe möglich sein, denn Teilhabe bezieht sich auf das gesamte öffentliche Leben in unserer Stadt. Eine Voraussetzung für Teilhabe ist der Zugang zu den öffentlichen Gebäuden, Institutionen und Geschäften.“ Plakette für die Stadtverwaltung Attendorns Bürgermeister selbst staunte am Ende der Ehrungen nicht schlecht, als ihm Jürgen Aubert auch für das Rathaus eine Plakette überreichte. „Dies ist die Auszeichnung für eine vorbildliche Barrierefreiheit des Attendorner Rathauses seit vielen Jahren“, so Jürgen Aubert. Seit dem Jahr 2006 gibt es in der Hansestadt den politisch neutralen Seniorenrat, der sich für die Interessen und Belange der älteren und alten Menschen einsetzt und Ideen zur Verbesserung der Lebensverhältnisse der Seniorinnen und Senioren in der Hansestadt Attendorn entwickelt. (LP)
So sieht die Plakette aus.
Für weitere Informationen zum Seniorenrat und zum Zertifizierungs-Projekt steht Jürgen Aubert zur Verfügung unter Tel. 02722/630980 oder per E-Mail an bueroj.aubert@t-online.de

Die bislang ausgezeichneten Geschäfte und Einrichtungen:

Überreichte Signets 2016:

oSt. Antonius von Padua Windhausen
oSt. Augustinus Neu-Listernohl
oSel. Adolph Kolping Schwalbenohl
oSt. Jakobus Lichtringhausen
oSt. Augustinus Neu-Listernohl
oErlöserkirche Attendorn
oFriedenskirche Petersburg
oSüdsauerlandmuseum
oFeuerwehrmuseum
oHansa Elektro
oStadtverwaltung Attendorn


Überreichte Signets in 2014:

•Apotheke am Rathaus
•Attendo Schmuck
•Barbara Apotheke
•Buchhandlung Isabell Hoffmann
•Buchhandlung & Papierhaus Frey
•Herren- und Ledermoden Walter Alsleben
•Kunstgewerbe Schulte
•Lederwarenkiste
•Löwen Apotheke
•Männermode Engbers
•Männermode Menken
•Modehandel Bonita
•Mode Schuster
•Nicolai Apotheke
•Reisebüro Holiday Land
•Wäschehaus Brake

Überreichte Signets in 2013:

•Atta-Drogerie
•Bäckerei König
•Brüsers Kiosk
•Café Moses
•Café Selter
•Hof Roscheid
•Physiotherapie Schmidlin
•Provinzial Geschäftsstelle Rinscheid & Siepe
•Schuhhaus Hoberg

Bildergalerie: Auszeichnung für Senioren- und Behindertenfreundlichkeit