Nachrichten Dies und das
Attendorn, 27. Dezember 2016

Weihnachtsaktion im vierten Jahr in Folge ein Erfolg

Attendorner SPD verteilt Geschenke an Flüchtlinge

Peter Mußler (vorne links) und Wolfgang Langenohl (vorne rechts) überreichten die Geschenke im Namen des SPD-Stadtverbands.
Peter Mußler (vorne links) und Wolfgang Langenohl (vorne rechts) überreichten die Geschenke im Namen des SPD-Stadtverbands.
Foto: privat
Attendorn. Kisten mit Hygieneartikeln, Bekleidung, selbstgestrickte Socken, Baby-Milch und Spielzeug für jedes Kindesalter: Zahlreiche Geschenke sind bei der diesjährigen Weihnachts-Spendenaktion der SPD für in Attendorn lebende Flüchtlingsfamilien zusammengekommen. Kurz vor Heiligabend übergaben die Vorstandsvorsitzenden des SPD-Stadtverbandes, Wolfgang Langenohl (Attendorn) und Peter Mußler (Repetal), die Präsente an im Stadtgebiet und in den Dörfern wohnende Flüchtlingsfamilien.

Gerührt waren beide Kommunalpolitiker von den „begeisterten Rufen und den strahlenden Augen der Kinder“, die sich sichtlich über die Geschenke gefreut hätten. Die Aktion, die zum vierten Mal unter Langenohls Federführung organisiert und realisiert worden war, sei auch mit Blick auf die Vielzahl an Spenden ein voller Erfolg im Namen der guten Sache gewesen.   

„Wir haben uns vorher informiert, wie viele Kinder in Attendorn wohnhaft sind. Natürlich haben wir auch das Alter erfragt, damit wir besser planen können, was in die einzelnen Pakete kommt“, erklärte Mußler. Fast 90 Kinder aus Flüchtlingsfamilien wurden schließlich beschenkt. Langenohl lobte die erneut „große Welle der Hilfsbereitschaft“, die die Attendorner Bevölkerung gezeigt habe. Überrascht zeigten sich die beiden Sozialdemokraten auch darüber, dass viele Unterkünfte – auch die einiger muslimischer Familien – weihnachtlich dekoriert gewesen seien.
(LP)

Bildergalerie: Attendorner SPD verteilt Geschenke an Flüchtlinge