Nachrichten Dies und das
Attendorn, 24. November 2016

Party für Jugendliche am Samstag, 26. November

Attendorner Jugendcafé offiziell eröffnet

Das Jugendcafé in der Innenstadt wurde jetzt offiziell eröffnet. Alle Jugendlichen können sich außerdem noch auf eine Eröffnungsparty am Samstag, 26. November, freuen.
Das Jugendcafé in der Innenstadt wurde jetzt offiziell eröffnet. Alle Jugendlichen können sich außerdem noch auf eine Eröffnungsparty am Samstag, 26. November, freuen.
Foto: privat
Attendorn. Offiziell eröffnet wurde jetzt das Jugendcafé an der Niedersten Straße in Attendorn. Die jungen Leute feiern diese Eröffnung am kommenden Samstag, 26. November, mit einer Party.

Das Jugendcafé („JuCa“), das in den Räumen der ehemaligen Bäckerei Becker untergebracht ist, wurde unter der Federführung des Jugendzentrums Attendorn seiner Bestimmung übergeben.

Alberto Zulkowski, Vorsitzender des Trägervereins für die offene Jugendarbeit in Attendorn, und Bürgermeister Christian Pospischil begrüßten zahlreiche Gäste. Ein Dank galt der Einrichtungsberatung Astrid Clement, dem CJD und der Bäckerei König, die „durch Beratung und das Beisteuern von Möbeln eine große Hilfe bei der Planung und Ausstattung des Treffs“ gewesen seien, heißt es in einer Mitteilung der Verwaltung. 
Ein besonderer Dank galt darüber hinaus den Mitarbeiten des Trägervereins und den vielen Jugendlichen, die mit viel Einsatz in den letzten Monaten dem Café zu seinem jetzigen gemütlichen Ambiente verholfen haben.

Auch der Leiter des Jugendzentrums, Otto Haberkamp, zeigte sich erfreut über das Ergebnis der Renovierungsarbeiten, den großen Zuspruch und das Engagement der Jugendlichen. „Das Café soll in Zukunft zu einem Ort der Begegnung, der gelebten Toleranz und Völkerverständigung werden, in dem sich die Jugend der Stadt Attendorn gerne und ungezwungen trifft und austauscht“, so Otto Haberkamp. Belebte Innenstadt Für Alberto Zulkowski und Bürgermeister Christian Pospischil steht fest: „Das Jugendcafé ist ein wichtiger Baustein im Rahmen der Innenstadtentwicklung und wird ganz bestimmt zu einer Belebung der Innenstadt beitragen.“

Bereits seit einigen Monaten werden die Räume an  der Niedersten Straße für die Integrationsarbeit genutzt, indem dort Sprachkurse für Flüchtlinge stattfinden. Darüber hinaus sind auch die Beratungsstelle der „Aufsuchenden Jugendarbeit“ unter der Leitung von Carmen Decker und der „Internationale Bund für Jugendliche mit Migrationshintergrund“ unter der Leitung von Angelika Link seit Anfang des Jahres im Jugendcafé untergebracht. Hier gibt es unter anderem Unterstützung für Jugendliche bei persönlichen Problemen, Bewerbungen und Stellenvermittlungen. Feiern bis Mitternacht Am Samstag, 26. November, veranstaltet das Jugendzentrum noch eine Eröffnungsparty für alle Jugendlichen. Ab 16 Uhr und bis bis Mitternacht sind alle Jugendlichen ab 14 Jahren eingeladen, das Jugendcafé kennenzulernen.
(LP)

Bildergalerie: Attendorner Jugendcafé offiziell eröffnet