Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 2. Oktober 2015

SPD fordert in Resolution mehr Unterstützung von Bund und Land

Asyl: Rat bekennt sich zur Hilfe

Asyl: Rat bekennt sich zur Hilfe
Foto: Rüdiger Kahlke
Zugestimmt hat die Stadtverordnetenversammlung am Donnerstag, 1. Oktober, einer Resolution, die die SPD zur Flüchtlingssituation in Attendorn eingebracht hatte.

Darin bekennt sich die Stadt „zur solidarischen Hilfe für asylsuchende Menschen“ und spricht allen Dank und Anerkennung aus, die den Flüchtlingen helfen. Gleichzeitig werden Bund und Land aufgefordert, die Kommunen bei den Kosten für die Unterbringung, für die Betreuung und die Integration von Flüchtlingen schnellstmöglich vollständig zu entlasten. Kosten für die geduldeten Flüchtlinge müssten einbezogen werden. Resolution einstimmig angenommen Neben schnelleren Asylverfahren und einer Rückführung der Personen ohne „Bleibeperspektive“ werden Bund und EU aufgefordert, „die Flüchtlinge in ihren Herkunftsländern und die Flüchtlingslager im Nahen Osten stärker zu unterstützen, um einerseits Fluchtanreize zu minimieren und andererseits die Situation vor Ort nachhaltig zu verbessern.“

Die Resolution wurde einstimmig angenommen. (rk)
(LP)

Bildergalerie: Asyl: Rat bekennt sich zur Hilfe