Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 26. November 2015

Aktion „Attendorner Wunschbaum“ beginnt zum sechsten Mal

90 Paten gesucht

Die Organisatoren der "Wunschbaum"-Aktion hoffen darauf, dass bis zum 13. Dezember alle Wünsche erfüllt sind.
Die Organisatoren der "Wunschbaum"-Aktion hoffen darauf, dass bis zum 13. Dezember alle Wünsche erfüllt sind.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Vor allem für Kinder aus sozialschwachen Familien ist ein Geschenk unter dem Weihnachtsbaum keine Selbstverständlichkeit. Aus diesem Grund startet am Freitag, 27. November, zum sechsten Mal die Aktion „Attendorner Wunschbaum“ im „Papierhaus Frey“ in Zusammenarbeit mit der Tafel der Hansestadt und „Aufwind“ der GFO.

„Damit möchten wir Kindern aus bedürftigen Familien, die in Attendorn leben, einen Herzenswunsch zu Weihnachten erfüllen“, so die drei Organisatoren. Jedes Kind darf einen Wunschzettel schreiben. Die Wünsche werden an einen Weihnachtsbaum im „Papierhaus Frey“ gesteckt. Die Zettel können von Paten abgeholt werden, die ein Geschenk kaufen und dieses im Papierhaus wieder abgegeben. Der Wert eines Geschenks liegt bei rund 20 Euro. Warme Kleidung besonders gefragt Die Tafel hat in diesem Jahr rund 50 Wünsche von Kinder bekommen, 40 kommen nochmals von „Aufwind“ hinzu. Sylvelin Karsunky von der Attendorner Tafel verrät, was gefragt ist: Neben Spielzeug seien es in diesem Jahr vor allem warme Textilien: „Jacke, Schuhe und Pullover stehen auf einigen Wunschzetteln“, so Karsunky.

Die Aktion endet am 13. Dezember. Bis dahin, so hoffen die Initiatoren, sind alle Wünsche erfüllt. „Am 15. Dezember ist in diesem Jahr die letzte Ausgabe der ,Tafel´ vor dem Weihnachtsfest. In diesem Zuge wollen wir auch die Geschenkpakete verteilen, damit die Kinder und ihre Familien ein schönes Weihnachtsfest feiern können“, erklärt Pfarrer Christof Grote.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: 90 Paten gesucht