Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn-Ennest, 16. April 2016

„Sause“ zum 40.

40 Jahre Klangwelten Ennest

40 Jahre Klangwelten Ennest: Zahlreiche Besucher kamen zur Feier.
40 Jahre Klangwelten Ennest: Zahlreiche Besucher kamen zur Feier.
Mit einer „bayrischen Sause“, vielen befreundeten Chören und natürlich auch Ehrungen feierte der Ennester Frauenchor „Klangwelten“ am Freitag, 15. April, mit einem Kommersabend und am darauffolgenden Samstag mit einem Freundschaftssingen ihren 40. Geburtstag. Los ging es am Freitagabend in der Schützenhalle.

Die derzeit 38 aktiven Sängerinnen unter der Leitung von Dominik Schönauer sehen sich als einen Mehrgenerationenchor. „Immerhin sind die Sängerinnen bei uns zwischen 15 und 80 Jahren“, sagte Nicole Hasenau, die zusammen mit Lioba Florath und Iris Buschmann das derzeitige Leitungsteam des Frauenchores bildet.
Auch der Olper MGV gratulierte musikalisch.
Wie gut gerade auch dieser Zusammenhalt unter den Generationen ist, das betone Nicole Hasenau auch bei ihrer Begrüßung. „Dieser Chor steht für Gemeinsamkeit, Zusammenhalt und Freundschaft. Ja, dieser Chor ist ein Stück Heimat. Zusammen habe wir viele Höhen, aber auch Tiefen erlebt und wir können nach den 40 Jahren behaupten: Et hätt noch emmer joot jejange!“Aber auch die Leistung kommt im Chor nicht zu kurz. Im vergangenen Jahr „ersangen“ sich die Frauen zum fünften Mal den Titel „Meisterchor“. Fünf Gründungsmitglieder ausgezeichnet Bürgermeister Christian Pospischil, der als Ennester Junge natürlich gern die Schirmherrschaft über die Feierlichkeiten übernommen hatte, gratulierte mit Wort und Geschenk.

Bevor schließlich die geladenen Chöre ihren musikalischen Beitrag des Abends darboten, hatte Steffen Keller, frisch gebackener Vorsitzender des Sängerkreises Bigge-Lenne noch die angenehme Aufgabe, mit Marlies Hütte-Büdenbender, Mia Kampschulte, Ingrid Haase, Elisabeth Buschmann und Bernadine Stuff fünf Gründungsmitglieder mit der Ehrennadel des Sängerbundes auszuzeichnen.
Bayrisch ging es zu.
Aber auch der Nachwuchs mit Hanna und Lena Wacker konnte sich über ein Geschenk freuen. Die beiden Schwestern haben seinerzeit im Kinderchor „Westalia Kids“ begonnen und singen nun schon seit zehn Jahren.
Lena und Hanna Wacker wurden für zehn Jahre aktives Singen geehrt.
Nach dem Jubiläumslied „Auf uns“ von Andreas Bourani hatten die befreundete Chöre, die Möglichkeit, den Zuhörern durch ihre Gesangsdarbietungen ein abwechslungsreiches Programm zu bieten. Für eine große musikalische Bandbreite sorgten an den beiden Tagen insgesamt 25 Chöre. Konzert im Jubiläumsjahr Einen weiteren Höhepunkt des Jubiläumsjahres bildet ein für den 12. November geplantes Konzert in der St.-Margaretha-Kirche in Ennest, das der Frauenchor „Klangwelten“ Ennest gemeinsam mit dem Chor „VocalArt“ Ottfingen durchführen wird. Unter dem Motto „Klangwelten meets VocalArt“ wird den Zuhörern ein Stimmerlebnis der besonderen Art geboten.

Frauen, die Freude am Singen haben, sind jederzeit zu den Chorproben des Frauenchores „Klangwelten“ Ennest eingeladen, die jeweils montags von 17.30 bis 19 Uhr im Westfalia-Treff stattfinden.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: 40 Jahre Klangwelten Ennest