Nachrichten Dies und das
Attendorn, Attendorn, 29. Juli 2015

14. Attendorner Wirtschaftsgespräch / Anleitung zum „Kundenflüsterer"

Thilo Baum steht beim 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch auf der Bühne der Stadthalle.
Thilo Baum steht beim 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch auf der Bühne der Stadthalle.
„Wir sollten mit einem anderen Kopf denken.“ Das sagt Thilo Baum, Seminarentwickler, Keynote-Speaker, Coach, Autor und Herausgeber. Denn wichtig sei nicht, was wir schon wissen. Wichtig sei, was wir noch nicht wissen. Das wird Baum dem Publikum in der Stadthalle am 3. September erklären, wenn das 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch ansteht. Der Vorverkauf für die Veranstaltung hat begonnen.

Wer jahrzehntelang per Katalog verkauft hat, verpasst das Internet. Wer jahrzehntelang auf Negativfilme gesetzt hat, verpasst die Digitalfotografie. Jedenfalls dann, wenn er nur mit dem eigenen Kopf denkt. Sagt Thilo Baum. Und in der Hansestadt wird er sein Konzept erklären, wie man zum „Kundenflüsterer" wird. Und das nicht nur lehrreich, sondern auch auf seine bekannt humorvolle Art.

Der im Jahr 1970 in Schwäbisch Hall geborene Baum garniert seinen Vortrag mit zahlreichen Beispielen aus dem beruflichen und geschäftlichen Alltag. Warum ist es unmöglich, mit Gepäck durch ein Drehkreuz am Bahnhof zu gehen? Und warum führt die Sinnfrage nach dem Marken-Sticker an Sakko-Ärmeln ins Leere? Die Lösungen hält Baum in einem garantiert kurzweiligen Vortrag parat. Und er erklärt ganz nebenbei den Unterschied zwischen „Warum“ und „Wozu“. „Die wirklich wichtigen Inhalte vermittelt uns die Schule nicht.“ Zwischendurch wird er gekonnt in den Bildungsbereich abbiegen. Denn der Mitautor des Buches „Die Bildungslücke – Der komprimierte Survival-Guide für Berufseinsteiger“ steht auf dem provokanten Standpunkt: „Die wirklich wichtigen Inhalte vermittelt uns die Schule nicht.“ Nach dem Besuch des Vortrages werden die Besucherinnen und Besucher - ganz gleich ob Unternehmer, Einzelhändler, Lehrkraft oder Privatperson - feststellen: „Stimmt. So habe ich das bisher noch nicht gesehen.“ Das jedenfalls verspricht Baum.

Eintrittskarten für diesen Vortrag gibt es ab sofort zum Vorverkaufs-Preis von 10 Euro (Abendkasse 12 Euro) im Bürgerbüro Attendorn, bei der Tourist-Information Attendorn (Rathauspassage), bei Hoffmann Bücher in Attendorn, bei der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem in Attendorn und in der Hachmann Bücherstube Olpe. Die Karten können wie alle städtischen Veranstaltungen auch online bestellt werden:
Auf der Homepage der Hansestadt Attendorn (attendorn.de) finden Interessierte in der Rubrik „Wirtschaft“ weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe, darunter auch Rückblicke auf die vergangenen Wirtschaftsgespräche.

Weitere Auskünfte zur Veranstaltung, die die Stadt in Kooperation mit der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem gibt es bei Tom Kleine von der Pressestelle der Hansestadt Attendorn: Tel. 02722/64-238, E-Mail t.kleine@attendorn.org (LP)

Bildergalerie: 14. Attendorner Wirtschaftsgespräch / Anleitung zum „Kundenflüsterer"