Nachrichten Sport
Wenden, 02. August 2017

Erfolgreiche Sportler aus dem Wendener Land im Interview

Die Dartscheibe im Visier: Erstes Open-Air-Turnier in Hünsborn

Seit dreieinhalb Jahren gibt es den Dartclub Hünsborn. Die Spieler sind nicht nur erfolgreich, sondern haben auch viel Spaß an der Sache.
Seit dreieinhalb Jahren gibt es den Dartclub Hünsborn. Die Spieler sind nicht nur erfolgreich, sondern haben auch viel Spaß an der Sache.
Foto: privat
Hünsborn. Seit dreieinhalb Jahren mischt der Dartclub (DC) Hünsborn die heimische Dartszene auf. Um den Sport auch mal einer breiten Öffentlichkeit vorzustellen und die Begeisterung dafür zu wecken, haben die Hünsborner Spieler ein Open-Air-Dartturnier organisiert - das erste dieser Art im Kreis Olpe. Über die Hintergründe des Dartsports und das Turnier berichtet Carsten Koch vom DC Hünsborn im Gespräch mit LokalPlus

Seit wann gibt es den Dartclub und wie kam es zu der Gründung?
Unseren Dartclub hat ursprünglich Andre Missel ins Leben gerufen. Gegründet im Winter 2013/2014, damals noch unter einem anderen Namen, haben wir am 8. März 2014 unser erstes Liga-Spiel in der damaligen C3-Liga ausgetragen. Seit Sommer 2014 haben wir uns dann „DC-Hünsborn“ genannt und spielen seit dem recht erfolgreich in der Südwestfalen Dart-Liga, einer Dart-Liga für E-Dart. Heißt, im Gegensatz zu den Profis im Fernsehen, spielen wir nicht mit sogenannten „Steeldarts“ auf Dartboards, sondern mit Softtipdarts mit Kunststoffspitze auf elektronische Dart-Automaten, wie sie aus Kneipen etc. bekannt sind.
Wie viele Mitglieder hat der DC? In welchem Alter?
Zur Zeit haben wir neun aktive Mitglieder (auf dem Bild fehlen zwei neue Mitglieder). Hört sich erstmal für einen Verein wenig an, man muss aber bedenken, dass an einem Spieltag während eines Liga-Spiels höchstens sechs Personen pro Team spielberechtigt sind. Unser jüngstes Mitglied ist 19 Jahre alt, unser ältestes Mitglied ist 54.

Außerdem haben wir noch ein Ehrenmitglied. Benny ist ein leicht geistig und körperlich behinderter junger Mann, der in der realen „Dartwelt“ rein sportlich niemals ein Bein auf den Boden bekommen würde, sich aber herzzerreißend freut, wenn er ein „fungiertes Spiel“ gegen einen Spieler der gegnerischen Mannschaft gewinnt.
In welcher Liga spielt der Dartclub?
Krönen konnten wir unseren sportlichen Erfolg mit dem Aufstieg in die zweithöchste Spielklasse, der Bezirksliga. Leider konnten wir uns in dieser Liga nur eine Saison halten, sportlich abgestiegen spielen wir ab kommender Saison wieder in der A-Liga der Südwestfalen Dart-Liga unter dem Dach des DSAB (Deutscher Sportautomatenbund). Spielstätten für die Partien sind immer Gaststätten, Kneipen oder Bistros. Jede Mannschaft hat eine „Heim-Gaststätte“, wir als DC Hünsborn z.B. tragen unsere Heimspiele in der Gaststätte „Zu den Dreikönigen“ in Hünsborn aus.
Was ist das Besondere am Dartspiel?
Der Dartsport ist eine sehr kopfbetonte Sportart. Soll heißen, neben einer gehörigen Portion Talent ist es immer auch sehr entscheidend, wie die mentale aktuelle Form eines Spielers ist. Außerdem zählen natürlich immer noch der Spaß und die Geselligkeit.
Am Samstag, 5. August, findet das Open-Air-Dart-Turnier statt. Wer hatte die Idee dazu?
Die Idee zu diesem Turnier wurde an einem Freitagabend in geselliger Runde geboren. Die Planungen und Vorbereitungen laufen jetzt seit ca. einem halben Jahr und in den letzten drei bis vier Wochen auf Hochtouren.
Was genau erwartet die Besucher?
Ab 14.30 Uhr ist Einlass auf dem Sportplatzgelände des RWH in Hünsborn. Um ca.15 Uhr beginnt dann das Turnier für „Hobbyspieler“ mit der Disziplin 301 M.O. Ziel dieses Hobbyturniers ist ganz klar, auch demjenigen mal eine Plattform zu bieten, einen Einblick in die Welt unseres Sports zu gewähren, wo keine Spieler teilnehmen, die in Vereinen etc. organisiert sind.

Ab ca. 18 Uhr beginnt dann das Hauptturnier mit der Disziplin 501 M.O. Auch hier kann und darf natürlich jeder teilnehmen, wenn gleich hier das Teilnehmerfeld überwiegend aus „Amateur-Dartern“ besteht, die den Sport schon länger betreiben, und für einen Hobbyspieler sicherlich schon eine Riesen-Herausforderung darstellt. Jeweils die ersten drei Plätze der Turniere erwartet ein Preisgeld und ein Pokal bzw. eine Medaille.

Des weiteren haben wir eine große Tombola mit attraktiven Gewinnen geplant. Für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.
 

 

Ein Artikel von Kerstin Sauer

Bildergalerie: Die Dartscheibe im Visier: Erstes Open-Air-Turnier in Hünsborn