Nachrichten Sport
Olpe, 29. Juni 2017

Dritter Sponsorenlauf für Bonga High School

Fast 400 Schüler des SGO laufen für südafrikanische Partnerschule

Die Schüler zeigten im Vorfeld Eigeninitiative und suchten auf eigene Faust Sponsoren für den Lauf.
Die Schüler zeigten im Vorfeld Eigeninitiative und suchten auf eigene Faust Sponsoren für den Lauf.
Foto: privat
Olpe. Fast 400 Schüler des Städtischen Gymnasiums Olpe sind dem Aufruf ihrer Schülervertretung gefolgt und haben sich mit Eigeninitiative und Muskelkraft für den guten Zweck eingesetzt. Beim Run um die Bigge wurden zum Teil Beträge im dreistelligen Bereich von Schülern und Lehrern für die Bonga School erlaufen.

Als die Schülervertretung des SGO in diesem Jahr zum dritten Sponsorenlauf für Bonga in der Geschichte der Schule aufgerufen hatte, rechnetete die SV nicht mit einem derart großen sozialen Engagement der Schüler. Diese mussten im Vorfeld in Eigeninitiative Sponsoren finden, die einen bestimmten Betrag für erlaufene Runden spenden sollten.

Nach einer großen Hitzewelle und einem starken Unwetter starteten ca. 370 Schüler bei bestem Wetter am Freitagmorgen, 23. Juni, gestaffelt vom Bootshaus der Schule ihren Lauf um die Bigge, für den sie etwa 70 Minuten Zeit hatten. Begleitet wurden sie auch von dem neuen Schulleiter, Holger Köster, der sein schwarzes Sakko gegen ein leuchtend-schulgelbes T-Shirt tauschte. Auch zwei Lehrer mit Marathon- und Halbmarathonerfahrung beteiligten sich am Lauf. Schüler werden zu Sanitätern Einige Schülerhelfer bauten eine Wasserstation auf, und 20 Schüler aus dem Differenzierungskurs „Biologie – gesunde Schule“ fungierten als Sanitäter und positionierten sich an der Strecke. Durch die gute Organisation und das vorbildliche Schülerverhalten verlief alles reibungslos und bis auf das Pflastern einer Blase hatten die Schulsanitäter nichts zu tun.

Die Läufer hingegen überraschten die Sportkollegen und wohl auch die Sponsoren mit ihrer Ausdauer und Lauffreude. Viele Schüler schafften es, die kleine Biggerunde viermal zu laufen und erbrachten der Bongaschule häufig Beträge im dreistelligen Bereich. Endsumme bleibt noch offen Beim Errechnen der erlaufenen Endsummen stellte sich heraus, dass sich nicht nur der marathonerfahrene Sportkollege Herr Berndt auf das Finden von Sponsoren verstand, auch Lars Scharz aus der Klasse 5a zückte gleich vier Sponsorenzettel und erlief allein 465 Euro – eine beeindruckende Leistung.

Ob der Gesamtbetrag dieses Sponsorenlaufes das Ergebnis des letzten Sponsorenlaufes im Schulwald von 5000 Euro toppen wird, ist noch offen. Die SV muss die erlaufenen Spendengelder erst einsammeln. Die "bongastische" Stimmung und die sehr stolzen Schüler sind aber schon ein großer Erfolg. Die SV dankt allen Läufern, Helfern und Sponsoren für ihr Engagement.
(LP)

Bildergalerie: Fast 400 Schüler des SGO laufen für südafrikanische Partnerschule