Nachrichten Sport
Lokalsport, 07. Dezember 2017

Stadtmeisterschaften im Hallenfußball

Zehn Mannschaften kämpfen in Attendorn um den Sparkassen-Cup

Thomas Costanzo (links) und Dirk Stenger als Repräsentant der Sparkasse A-L-K freuen sich auf die Titelkämpfe in der Rundturnhalle.
Thomas Costanzo (links) und Dirk Stenger als Repräsentant der Sparkasse A-L-K freuen sich auf die Titelkämpfe in der Rundturnhalle.
Foto: privat
Attendorn. Zehn Attendorner Fußballvereine messen sich am 28. und 29. Dezember beim Sparkassen-Hallenfußballcup in der Rundturnhalle in Attendorn. An beiden Turniertagen rollt der Ball ab 16.30 Uhr, es geht um Preisgelder in Gesamthöhe von 1000 Euro.

Ausrichter ist in diesem Jahr der FC Attendorn-Schwalbenohl. Damit steht der 83 Mitglieder starke Verein vor einer echten Herausforderung. Aber: „Spieler und Helfer sind hoch motiviert“, verrät Vereins-Geschäftsführer Thomas Costanzo. „Alle fiebern dem Turnier entgegen.“ Als Titelverteidiger geht der SV Türk Attendorn ins Rennen. 

Gespielt wird über das gesamte Turnier jeweils einmal zwölf Minuten. Im Anschluss an jede Spielzeit gibt es drei Minuten Pause. Die Endrunde wird am Freitag um 21 Uhr eingeläutet. Die Siegerehrung und der feierliche Abschluss des Turniers sind für 22 Uhr geplant. Der Stadtsportverband stellt für das Turnier Preisgelder in Höhe von 1000 Euro zur Verfügung. Der Betrag stammt aus Sponsorenmitteln der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem.
Die Gruppen

Gruppe A: SC LWL, FC Schwalbenohl, SV Listerscheid, SC LWL II, RSV Listertal

Gruppe B: SF Azadi Attendorn, SF Dünschede, SV Attendorn, FSV Helden, SV Türk. Attendorn
In den Zeitplan des Turniers integriert sind zudem die Hallenfußball-Stadtmeisterschaften der A- und B-Junioren. Der SV Attendorn, die JSG Dünschede/Helden/Grevenbrück, der SC LWL und der RSV Listertal schicken ihren ältesten Nachwuchs jeweils am Freitag aufs Parkett. Tags zuvor kämpfen die B-Jugendlichen des SV Attendorn, des RSV Listertal, des SC LWL und der JSG Dünschede/Helden/Grevenbrück um den Siegerpokal.

Da Silvester diesmal auf den letzten Sonntag des Jahres fällt, beginnt das Turnier ausnahmsweise schon am Donnerstag. So soll allen Teilnehmern, Organisatoren und Helfern vor den Feierlichkeiten zum Jahreswechsel für Spieler, Helfer und Zuschauer noch ein Tag Zeit zum Ausruhen bleiben. Im kommenden Jahr ist der FSV Helden Ausrichter des Turniers. 2019 wird neu ausgelost.
(LP)

Bildergalerie: Zehn Mannschaften kämpfen in Attendorn um den Sparkassen-Cup