Nachrichten Sport
Lokalsport, 20. September 2017

Viele Podestplätze bei Meisterschaft für Attendorner Judoka

Die Attendorner Judoka erkämpften sich in Freundenberg einige Plätze auf dem Treppchen.
Die Attendorner Judoka erkämpften sich in Freundenberg einige Plätze auf dem Treppchen.
Foto: privat
Attendorn. In Freudenberg haben am Sonntag, 17. September, die Judokreismeisterschaften der Kinder U10/- U13 und zeitgleich ein Einladungsturnier der Jugend U18 stattgefunden. Für drei junge Attendorner war es das erste Turnier überhaupt.

Colin Kremer und Leo Roll kämpften derselben Gewichtsklasse. Nachdem beide ihren Auftaktkampf gewonnen hatten, mussten sie sich den späteren Siegern beugen. Auch in der Trostrunde verliefen ihre Aktionen parallel. Nach erneut gewonnenem Kampf ging es um die Platzierungskämpfe. Dort sprang für beide der fünfte Platz heraus.

Leonard Gutsev musste in seinen ersten Kämpfen der fehlenden Erfahrung Tribut zollen, doch am Ende konnte er sich über einen dritten Platz und damit die Qualifikation zur Bezirks-Einzelmeisterschaft freuen. Dritter Platz für Janna Götzen Für Janna Götzen war es zwar nicht der erste Wettkampf, doch ihr erstes Jahr in der U13. Bei ihrem ersten Kampf beherrschte sie ihre Gegnerin nach Belieben, allerdings sprang dabei kein Punkt heraus. Kurz vor Schluss hatte Janna Götzen dann das Nachsehen. Im Laufe des Turniers konnte sie sich aber auch den dritten Platz sichern. Für sie gab es zum Schluss sogar noch einen Freundschaftskampf.

Vom Mattenrand als Betreuer mussten Adrian Maiworm und Dennis Kremer in der U18 selber auf die Matte. Hier konnte sich Adrian Maiworm in einem der größten Teilnehmerfelder einen guten vierten Platz sichern. Dennis Kremer gewinnt Zweikampf Bei Dennis Kremer wurden die Gewichtsklassen -81 und -90 kg zusammen geführt. Das bedeutete ein schweres Stück Arbeit. Im ersten Kampf hatte er auch das Nachsehen. Doch in der folgenden Begegnung wurde Dennis Kremer von seinem Trainer Florian Müller exzellent eingestellt. Durch eine Griffwechselvariation konnte er seinen O-soto-gari (Außensichel) ansetzen und den Kampf vorzeitig gewinnen. Ebenfalls der dritte Platz.
(LP)

Bildergalerie: Viele Podestplätze bei Meisterschaft für Attendorner Judoka