Nachrichten Sport
Lokalsport, 14. November 2016

Spannendes Duell in Neheim

Ursula-Gymnasium: Tennis-Mädchen erfolgreich

Das Tennisteam des St.-Ursula-Gymnasiums mit der begleitenden Lehrerin Jana Weber (hinten links).
Das Tennisteam des St.-Ursula-Gymnasiums mit der begleitenden Lehrerin Jana Weber (hinten links).
Foto: privat
Attendorn/Neheim. Bei der Suche nach den Regierungsbezirksmeistern der Schulen sind jetzt Schülerinnen des St.-Ursula-Gymnasiums Attendorn gegen Mädchen der gleichnamigen Schule aus Neheim gegeneinander angetreten.

Dazu wurden zwei Wettkampfklassen gebildet. Das Gymnasium aus der Hansestadt schickte zwei hoffnungsvolle Teams in den Wettbewerb.

In der Wettkampfklasse II der Mädchen aus den Geburtsjahren 2000 bis 2003 schlug mit Pia Berger, Christin Weißmann, Maurah Kailai und Anna Sangita Arnold ein eingespieltes und erfahrenes Quartett auf. Das wurde auch den Neheimer Mädels schnell deutlich, denn im Einzel konnten sie lediglich einen einzigen Spielpunkt für sich gewinnen. Dennoch musste sich Kimberly Hustadt mit 0:6 und 1:6 deutlich gegen Maurah Kailai geschlagen geben. Lupenreines Spiel Die anderen drei Attendornerinnen lieferten ein lupenreines Spiel ab und schickten ihre Gegnerinnen allesamt mit 6:0 und 6:0 nach Hause. Somit war das Duell nach den Einzeln bereits für die Mädchen vom St.-Ursula-Gymnasium in Attendorn entschieden.

Im Doppel unterstrichen Pia Berger und Christin Weißmann ihre tollen Leistungen mit einem 6:0- und  6:1-Sieg gegen Liliane Mizel und Nele Czogalla. Die beiden Vereinskameradinnen glänzten durch perfekte Absprache und durchdachte Spielzüge.

Auch das zweite Doppel, bestehend aus Maurah Kailai und Anna Sangita Arnold, erkämpfte sich einen Sieg gegen die Paarung aus Neheim. Besonders durch läuferische Überlegenheit und Kampfgeist bezwangen sie ihre Gegnerinnen mit 6:0 und 6:3. Somit zogen die Schülerinnen aus Attendorn mit einem überlegenen Ergebnis von 72:5 Spielpunkten in die nächste Runde ein. Junges Team Ein ganz neues und junges Team kam aus Attendorner Sicht in der Wettkampfklasse III der Mädchen aus den Geburtsjahren 2002 bis 2005 zum Einsatz. Jana Leowald, Mathushaa Kailai und Lilly Kochanek, alle in 2005 geboren, bestritten ihr erstes Spiel für das St.-Ursula-Gymnasium. Nele Balve vervollständigte das Team, welches somit zusammengerechnet acht Jahre jünger als das Gegnerische war, als vierte Debütantin.

An Position eins lieferten sich Carla Padberg und Jana Leowald eins der spannendsten Matches des Tages, in dem sich Leowald leider mit 3:6 und 3:6 geschlagen geben musste. Das schwerste Los zog an diesem Morgen sicherlich Mathushaa Kailai, die trotz einer beachtlichen spielerischen Leistung leider zu Null verlor. Richtig spannend machte es Lilly Kochanek, die immer wieder drauf und dran war, die 2:6-/5:7-Niederlage zu drehen. Auch Nele Balve zeigte was sie konnte, musste sich aber am Ende gegen Sina Koprek geschlagen geben. Alle Reserven mobilisiert Obwohl nach den Einzeln klar war, dass das St.-Ursula-Gymnasium aus Neheim als Sieger aus der Partie hervorgehen wird, mobilisierten die Attendorner Mädchen im Doppel nochmal alle Reserven. Jana Leowald und Nele Balve sicherten sich den Ehrenpunkt in einer denkbar knappen Doppelbegegnung gegen Carla Padberg und Emily Tham. Mit 13:11 trugen sie den Sieg im Champions-Tiebreak des dritten Satzes davon.

Jana Leowald überzeugte durch eine überragende Laufleistung und ließ die Gegnerinnen so verzweifeln. Nele Balve zeigte derweil ihre Stärke am Netz.

Nicht ganz so gut lief es für die zweite Doppelpaarung. Mathushaa Kailai und Lilly Kochanek, Teamkameradinnen beim TC Finnentrop-Bamenohl, mussten sich mit 1:6 und 1:6 gegen die, vor allem körperlich überlegenen, Neheimerinnen geschlagen geben. Die Stirn gebotenInsgesamt lassen die Ergebnisse jedoch für die Zukunft hoffen. Trotz des großen Altersunterschieds zeigten sich die Mädchen konkurrenzfähig und boten ihren Gegnerinnen in spannenden Matches die Stirn. Begleitet wurden die beiden Mannschaften von den Lehrkräften Marco König und Jana Weber.
(LP)

Bildergalerie: Ursula-Gymnasium: Tennis-Mädchen erfolgreich