Nachrichten Sport
Lokalsport, 16. Juni 2017

Inline Skates statt Skier/Acht Medaillen für Oberhundem

Über 140 Nachwuchssportler starten beim Sommercup in Oberhundem

140 Nachwuchssportler gingen beim Sommercup in Oberhundem an den Start.
140 Nachwuchssportler gingen beim Sommercup in Oberhundem an den Start.
Foto: privat
Oberhundem. Alles passte zum Auftakt des Sommercups der nordischen Skissportler am vergangenen Sonntag, 11. Juni, in Oberhundem: Strahlender Sonnenschein, ein sehr großes Starterfeld mit über 140 Nachwuchssportlern, gute Stimmung auf und an der Strecke und eine perfekt organisierte Veranstaltung durch den Ski Club Oberhundem. Der Bericht der SC Oberhundem:

„Dies wurde den Oberhundemern auch von den zehn anwesenden Vereinen nach der Veranstaltung bescheinigt, wie beispielsweise auf der Homepage des SC Rückershausen: „Aus unserer Sicht war es eine tolle Veranstaltung mit guter Organisation und einer zügigen Durchführung auf einer guten Wettkampfstrecke.“ Als Wettkampfstrecke fungierte die Hauptstraße zwischen „Bad am Rothaarsteig“ und Abzweig „Kreuzweg“, kurz vor der Dorfmitte. Diese Runde wurde mit insgesamt zwölf Hindernissen versehen und musste je nach Alter zwischen einem und fünfmal durchlaufen werden.

Zu den zu überwindenden Hindernissen zählten unter anderem eine Acht- sowie eine Kreisfahrt, mehrere Über- und Untersteigerelemente, Slalompassagen „horizontal & vertikal“, Wippen, Schanzen, Wellen und Einbeinfahrten. Zudem mussten die Wettkämpfer zwischen den Hindernissen neben Ausdauer, Schnellkraft und Sprintfähigkeit ihre Kämpfernatur zeigen, da es nicht nur galt, Hindernisse korrekt und fehlerfrei zu meistern, sondern auch maximale Schnelligkeit in die Wertung einfließen zu lassen. Großes Starterfeld des SC OberhundemDiese Veranstaltung zählte nicht nur bei den Skilangläufern zum Sommercup, auch die Biathleten des Westdeutschen Skiverbandes und die der Fachschaft „Inline Alpin“ nutzten diesen Geschicklichkeitslauf um die Punkte in ihren „2-Länder Cup“ einfließen zu lassen. Sehr erfreulich war, dass der Ski Club Oberhundem mit 28 Sportlern das größte Starterfeld stellte, gefolgt vom Ski Club Girkhausen mit 22 Nachwuchssportlern.

Dies zeigt, dass in Oberhundem, unter der Regie von Petra Weschollek, die auch für den Aufbau des Parcours verantwortlich war, sehr gute Nachwuchsarbeit geleistet wird. Für viele der heimischen Starter war dies der erste Wettkampf überhaupt, den sie vor heimischem Publikum aber mit Bravur meisterten und sehr gute Ergebnisse erlaufen haben. So blieben insgesamt acht Medaillen in Oberhundem.

 St. Katharina Grundschule Heinsberg gewinnt GrundschulwettkampfNeben dieser Einzelwertung gab es im Rahmen des Inliner-Geschicklichkeitslaufs auch noch eine Mannschaftswertung, den sogenannten „Grundschulwettkampf“. Hierzu konnten sich vereinsunabhängig Teams der Jahrgänge 2011 bis 2006 zu jeweils mindestens sechs Mädchen und Jungen zusammenschließen, die jeweils alle ein und dieselbe Grundschule besuchen. Es traten insgesamt zehn Teams gegeneinander an. Die Grundschule Heinsberg, sowie zwei Teams der Marienschule in Saalhausen waren mit Sportlern des SC Oberhundem bestückt.

Weitere Schulen waren die Gemeinschaftsgrundschule in Bödefeld, die Burgfeldschule in Bad Berleburg, die Grundschule Elsoff (zwei Teams), die Grundschule im Odeborntal (zwei Teams) sowie die Grundschule Winterberg. Groß war der Jubel des Oberhundemer Nachwuchses nach Bekanntgabe der Ergebnisse. Die Grundschule St. Katharina Heinsberg gewann diesen Wettbewerb sensationell mit einem Vorsprung von über 40 Sekunden vor der Grundschule im Odeborntal und der Gemeinschaftsgrundschule Bödefeld. Die Schüler der Marienschule Saalhausen belegten die Plätze sechs und neun.„Mit den Ergebnissen unserer Sportler können wir mehr als zufrieden sein“„Es war eine gelungene Veranstaltung. Die Starterzahlen haben unsere Erwartungen übertroffen. Mit den Ergebnissen unserer Sportler können wir mehr als zufrieden sein, man sieht, dass Petra ihre Erfahrungen sehr gut an die Kinder beim wöchentlichen Training weitergibt. Bedanken möchte ich mich bei allen Helfern und natürlich den Anwohnern an der Wettkampfstrecke für ihr Verständnis für die Straßensperrung. Ansonsten wäre eine solche Veranstaltung für den Nachwuchs nicht denkbar und umsetzbar.“, zieht der 1. Vorsitzende des SC Oberhundem ein positives Fazit nach der Veranstaltung.

Weiter geht es mit dem Sommercup des „Nordischen Skiverein Rothaargebirge“ am Samstag, 24. Juni, mit einem Cross Lauf in Bödefeld, als letzte Veranstaltung vor der Sommerpause wird der TV Attendorn am Samstag, 8. Juli, einen Athletiktest ausrichten.“
Ergebnisse der heimischen Sportler:
(LP)

Bildergalerie: Über 140 Nachwuchssportler starten beim Sommercup in Oberhundem