Nachrichten Sport
Lokalsport, 08. November 2018

Benefizspiel Auf’m Ohl

TuS Ferndorf und VfL Gummersbach treffen in Meggen aufeinander

Johannes Tilker (Stadtsportverband), Bernd Kramer (Volksbank), Rainer Krahl, Lothar Schenk (beide Stadtsportverband), Mirza Sijaric, Julius Lindskog Andersson (beide TuS Ferndorf), Dirk Stenger (Sparkasse/ TuS Ferndorf) und Franz-Josef Rotter (Stadtsportverband).
Johannes Tilker (Stadtsportverband), Bernd Kramer (Volksbank), Rainer Krahl, Lothar Schenk (beide Stadtsportverband), Mirza Sijaric, Julius Lindskog Andersson (beide TuS Ferndorf), Dirk Stenger (Sparkasse/ TuS Ferndorf) und Franz-Josef Rotter (Stadtsportverband).
Foto: Nils Dinkel
Meggen. Das 50. Stadtjubiläum der 43 Lennestädter Ortsteile beginnt mit einem absoluten sportlichen Kracher: Der Handball-Zweitligist TuS Ferndorf und der Erstligist VfL Gummersbach treffen am Donnerstag, 24. Januar 2019, in der Sporthalle Auf´m Ohl in Meggen aufeinander. Ausrichter dieses Benefizspiel ist der Stadtsportverband Lennestadt, der das Projekt am Donnerstag, 8. November, bei einer Pressekonferenz vorstellte.

Mitten während der Handball-WM, wenn die Erst- und Zweitligisten noch spielfrei haben, erwartet die Zuschauer ein Spiel der Spitzenklasse. Nach derzeitigem Stand wird den Fans auch kein Deutschland-Spiel vorenthalten bleiben. „Es ist eine sehr gute Vorbereitung für uns. Beide Mannschaften werden sicherlich mit Top-Besetzung spielen“, sagt Dirk Stenger als Vertreter des TuS Ferndorf und des Hauptsponsors (Sparkasse). Und: „Wir freuen uns sehr, dass wir einen Beitrag zum Stadtjubiläum leisten können.“

Auch wenn der TuS Ferndorf unterklassig sei, rechnet sich Stenger für seine Mannschaft Chancen aus. Während der VfL Gummersbach in Liga eins derzeit gegen den Abstieg kämpft, gehört der TuS Ferndorf überraschend zu den Top-Mannschaften in der zweiten Liga. Das Team liegt punktgleich mit den Erst- und Zweitplatzierten auf Rang drei der Tabelle. Autogrammstunde im Anschluss an die PartieDass der TuS Ferndorf die Liga aufmischt, sah auch Klaus Krass (Stadtsportverband) ähnlich. „Es ist ein wirklich hochkarätiges Ereignis. Was der TuS mit seinem kleinen Etat leistet, ist gar nicht hoch genug zu bewerten.“ Man brauche die richtigen Leute am richtigen Platz, um solch beeindruckende Arbeit zu leisten. Gerade in der Deckung sei das Team aus dem Siegerland überzeugend. „Es ist nicht nur Sport, das ist eine Show!“, so Krass.

Der Erlös wird zu einem Drittel für die Ausrichtung des „Tags des Sports“ zur Verfügung gestellt. Ein Drittel geht an die „AG Miteinander“ in Elspe, die sich dafür einsetzt, dass Menschen mit Behinderung in ein normales Leben integriert werden können. Der VfL Gummersbach wird zudem mit einem Drittel der Summe ein noch nicht genanntes Projekt im Oberbergischen Kreis fördern. Austragung in der „schönsten Sporthalle im Kreis Olpe“„Es ist ein freudiger Moment und ein tolles sportliches Ereignis“, so Bürgermeister Stefan Hundt, der die Arbeit des Stadtsportverbandes lobte. Es sei nicht die einzige Veranstaltung, mit der der Stadtsportverband zum Stadtjubiläum beitrage. Auf das Handball-Spiel, kurz nach Beginn der Feierlichkeiten, „in der schönsten Sporthalle im Kreis Olpe“ freue sich der Bürgermeister besonders.

Franz-Josef Rotter, Vorsitzender des Stadtsportverbandes Lennestadt, verwies auf Lothar Schenk, der durch gute Kontakte die Organisation übernommen hat. Schenk betonte, dass ein solches Projekt nur als Team und nur mit Hilfe von Sponsoren realisierbar sei. „Wir freuen uns riesig“, so Schenk. Beide Mannschaften seien sehr namhaft und hochkarätig. Man solle sich diese außergewöhnliche Chance nicht entgehen lassen. Intitiatoren rechnen mit ausverkaufter SporthalleAlle Anwesenden waren sich sicher, dass die Sporthalle Auf’m Ohl bis auf den letzten Platz gefüllt sein wird. Zum Rahmenprogramm gehört ein Aufeinandertreffen von Fußballspielern und einem Team der HSG Lennestadt-Würdinghausen: 20 Minuten lang wird auf dem Spielfeld Fußball und 20 Minuten lang auch Handball gespielt. Anwurf des Top-Spiels ist dann um 19.30 Uhr. Im Anschluss an die Partie geben die Spieler Autogramme. Die Teams öffnen einen Fanshop. Das Sport-Event klingt anschließend beim gemeinsamen Essen Auf’m Ohl aus.

Der Vorverkauf soll gegen Ende November bis Anfang Dezember starten. Tickets sollen 12 Euro kosten und bei der Volksbank Bigge-Lenne und der Sparkasse ALK erhältlich sein. Die Sparkasse stellt ihren Mitgliedern in der „Treuewelt“ 50 vergünstigte Tickets zur Verfügung. Der Zugang zur Sporthalle ist barrierefrei. Es sind auch Plätze für Rollstuhlfahrer vorhanden.
Weiteres:
Am 23. Juni 2019 findet in Kooperation mit den Radsportfreunden aus Saalhausen und Attendorn ein Radrennen in Lennestadt statt.

Am 20. und 21. September richtet der Stadtsportverband den Tag des Sports aus. Der Freitag steht im Zeichen der Schulen, am Samstag findet ein Firmen- und Vereinslauf statt. Außerdem haben die verschiedenen Sportabteilungen aus Lennestadt (wie etwa Tennis, Tischtennis, Turnen, Skiclub) die Möglichkeit, sich vorzustellen.

Weitere Highlights sind in Planung.
Profi-Spieler Julius Lindskog Andersson, Dirk Stenger und Mirza Sijaric als Vertreter vom TuS Ferndorf bei der Pressekonferenz in Altenhundem.
Ein Artikel von Nils Dinkel und Timo Grobbel

Bildergalerie: TuS Ferndorf und VfL Gummersbach treffen in Meggen aufeinander