Nachrichten Sport
Lokalsport, 16. Februar 2017

Tischtennis: Guter Tag für Stephan Schulte

TTV Lennestadt beendet Siegesserie des TuS Halver

Die Eingangsdoppel zwischen dem TTV Lennestadt und dem TuS Halver.
Die Eingangsdoppel zwischen dem TTV Lennestadt und dem TuS Halver.
Foto: privat
Lennestadt. Im Spitzenspiel der Tischtennis-Bezirksklasse musste der Tabellenführer aus Halver beim heimischen TTV Lennestadt antreten. Das Hinspiel hatte der TuS Halver ganz klar 9:2 für sich entschieden. Im Rückspiel wollten sich sich die Lennestädter revanchieren - mit Erfolg: 9:4 hieß es am Ende.

Bereits in den Eingangsdoppeln merkte man der Heimmannschaft an, dass sie anders als in der letzten Woche in Welschen-Ennest, nämlich motiviert und hochkonzentriert, ans Werk ging. Kurzfristig sah es nach einer 3:0-Führung nach den Eingangsdoppeln aus, denn Stephan Schulte/Rüdiger Heidersdorf konnten das Spitzendoppel des TuS Halver Markus Born/Leon Scheffzik nach starker Vorstellung überraschend 3:1 schlagen. Frank und Volker Brüggemann führten ihrerseits gegen Dalli/Oversohl 2:1, mussten dann aber doch eine 2:3 Niederlage hinnehmen.  

Andreas Kaiser/Alexander Steinkohl konnten dann aber Meyer/Pawlowske nach sehr guter Leistung 3:2 besiegen. Im ersten Einzel kam Frank Brüggemann gegen Leon Scheffzik nicht über ein 1:3 raus. Es stand also 2:2. Doch dann spielte Stephan Schulte überragend auf. In seinem bisher stärksten Saisonspiel konnte er beide Topspieler des Tabellenführers in die Schranken weisen. Zuerst gegen einen der stärksten Spieler der Bezirksklasse und Halvers Topspieler Markus Born 3:2 (11:9 im fünften Satz). Später gegen Leon Scheffzik klar 3:0. Gute EinzelspielleistungenDie beiden Topspieler des TuS Halver hatten immerhin nach der Vorrunde eine Bilanz von 19:3 beziehungsweise 19:2. Frank Brüggemann wollte es ihm in seinem zweiten Einzel scheinbar gleichtun und besiegte ebenfalls den sichtlich geschockten Markus Born 3:2 (11:8 im fünften Satz). Im mittleren Paarkreuz gewann Volker Brüggemann beide Spiele. Unter anderem gegen Andreas Dalli 3:2 (14:12 im fünften Satz). Alexander Steinkohl musste gegen Andreas Dalli eine Niederlage hinnehmen, konnte dafür aber Jörg Oversohl 3:1 schlagen.

Im hinteren Paarkreuz reichte ein Sieg von Rüdiger Heidersdorf gegen Rene Pawlowske (3:1). Andreas Kaiser unterlag gegen Mario Meyer 1:3. So stand es am Ende recht klar 9:4, wenn auch in dieser Höhe etwas glücklich. Gingen doch vier von fünf knappen Fünfsatzspiele an den TTV. Für den TuS Halver war es erst die zweite Saisonniederlage. Der TTV Lennestadt festigt damit den zweiten Tabellenplatz und damit den Relegationsrang zur Berziksliga. Der Abstand zum TuS Halver beträgt aber immer noch zwei Punkte.
(LP)

Bildergalerie: TTV Lennestadt beendet Siegesserie des TuS Halver