Nachrichten Sport
Lokalsport, 31. Januar 2017

Kantersieg im letzten Spiel bringt Entscheidung

St.-Ursula-Gynmnasium gewinnt Vergleichsturnier der DFB-Stützpunktschulen

Die erfolgreiche Mannschaft der Ursulinen:
(hinten von links) Linus Ostermann, Timon Stuff, Erik Frey, Maximilian Benner und Larson Sperling sowie (vorne von links) Denis Cevik, Elias Raoul Espinosa, Leon Pospischil, Michel Klens und Maximilian Ohm.
Die erfolgreiche Mannschaft der Ursulinen: (hinten von links) Linus Ostermann, Timon Stuff, Erik Frey, Maximilian Benner und Larson Sperling sowie (vorne von links) Denis Cevik, Elias Raoul Espinosa, Leon Pospischil, Michel Klens und Maximilian Ohm.
Foto: privat
Altenhundem/Attendorn. Am Dienstag, 24. Januar, fand zum vierten Mal ein Vergleichsturnier aller DFB-Partnerschulen des Kreises Olpe in der Sporthalle des Gymnasiums Maria Königin statt. Drei Teams traten im Modus "jeder gegen jeden" an. Siegreich waren am Ende die Schüler des St.-Ursula-Gymnasiums Attendorn.

Am diesjährigen Turnier nahmen außerdem das Städtische Gymnasium Olpe sowie das gastgebende Gymnasium Maria König aus Altenhundem teil. Gespielt wurde im Modus „jeder gegen jeden“ mit Hin- und Rückspiel, wobei jedes Spiel über 15 Minuten ging. Im ersten Spiel gewann die Mannschaft der Ursulinen knapp mit 2:1 durch einen Doppelpack von Denis Cevik gegen das Gymnasium aus der Kreisstadt.

Das zweite Spiel gewannen die Hansestädter mit 4:2 gegen den Gastgeber, wobei dieses Mal Larson Sperling einen Doppelpack erzielte und Denis Cevik und Timon Stuff den Endstand herstellten. Im dritte Spiel setzte es eine 3:5-Niederlage für die Ursulinen gegen die Gymnnasiasten aus Olpe. Die zwei Treffer von Maximilian Benner sowie das Tor von Linus Ostermann reichten in diesem Spiel nicht aus.Sieg mit sieben Toren Differenz benötigtUm das Turnier noch gewinnen zu können, mussten die Ursulinen im letzten Spiel gegen Maria Königin mit sieben Toren Differenz gewinnen, da die Olper ihr Spiel gegen die Gastgeber mit 7:1 für sich entschieden hatten. Nach anfänglichen Schwierigkeiten vor des Gegners Tor lief die Tormaschine der Ursulinen aber heiß und schließlich sprang nicht nur ein 9:1-Kantersieg heraus, sondern auch der Turniersieg - dank des besseren Torverhältnisses. 

Die Torschützen der Hansestädter waren jeweils mit einem Doppelpack Maximilian Benner, Maximilian Ohm sowie Linus Ostermann, wobei sich Denis Cevik, Michel Klens und Larson Sperling einfach in die Torjägerliste eintragen konnten.
Abschlusstabelle:
1. St.-Ursula-Gymnasium               9 Punkte          18:9 Tore

2. Städtisches Gymnasium Olpe      9 Punkte          14:6 Tore

3. Gymnasium Maria Königin         9 Punkte            4:21 Tore
Vor zwei Jahren hatte das St.-Ursula-Gymnasium nach zwei Titeln Platz zwei erreicht und sich vorgenommen, in diesem Jahr wieder ganz oben auf dem Treppchen zu stehen und mit einer guten Leistung und dem Turniersieg bei dem anwesenden Stützpunktkoordinator Herbert Hrubesch bleibenden Eindruck zu hinterlassen. Alle Vergleichsturniere in der Halle dienen nämlich der Qualifikation für die in diesem Jahr zum ersten Mal anstehenden Westfalenmeisterschaften der DFB-Partnerschulen.
(LP)

Bildergalerie: St.-Ursula-Gynmnasium gewinnt Vergleichsturnier der DFB-Stützpunktschulen