Nachrichten Sport
Lokalsport, Finnentrop, 30. Juli 2016

Fußball: SG Finn./Bam. gewinnt zum 16. Mal den Sparkassen-Cup / Ärger über Schiedsrichterentscheidung

Souverän und mit weißer Weste zur Titelverteidgung

Die Landesliga-Fußballer der SG Finnentrop/Bamenohl (in Weiß-Schwarz) ließen dem 2:0-Erfolg gegen den TV Rönkhausen (Spielszene) den erneuten Gewinn des Gemeindepokals folgen.
Die Landesliga-Fußballer der SG Finnentrop/Bamenohl (in Weiß-Schwarz) ließen dem 2:0-Erfolg gegen den TV Rönkhausen (Spielszene) den erneuten Gewinn des Gemeindepokals folgen.
Foto: Sven Prillwitz
Die SG Finnentrop/Bamenohl hat zum 16. Mal den Gemeindepokal der Sparkasse Finnentrop gewonnen: Der Titelverteidiger und Turnierfavorit gewann am Samstagabend, 30. Juli, in Finnentrop das Finale gegen die SG Serkenrode/Fretter mit 4:0. Weniger das am Ende klare Ergebnis als vielmehr eine Schiedsrichterentscheidung unmittelbar vor dem ersten Gegentor sorgte beim Verlierer des Endspiels aber auch nach dem Schlusspfiff noch für Verärgerung.

Im ersten Durchgang hatte sich die SG Serkenrode/Fretter tapfer geschlagen, hatte der A-Ligist dem Landesliga-Club ein 0:0 abgetrotzt. Und dann entschied der Unparteiische Jörg Wilhelmi in Hälfte zwei plötzlich auf Freistoß für den Favoriten. Seiner Ansicht nach hatte der Torhüter der SG Serkenrode/Fretter den Abschlag außerhalb seines Strafraums ausgeführt und damit ein Handspiel begangen, das den Regeln zufolge mit einem Freistoß für den Gegner geahndet werden muss. Herbert Schmidt-Holthöfer dagegen, Vorsitzender der SG Serkenrode/Fretter, konnte nicht nachvollziehen, dass der Referee seinen Torwart mit dem Ball in der Hand außerhalb des Sechzehners gesehen haben wollte: „So eine Entscheidung des Schiris tut mir für die Mannschaft leid.“
Triumph des Titelverteidigers: Die Fußballer der SG Finnentrop/Bamenohl feierten den 16. Gewinn des Sparkassen-Cups.
Tim Schrage ließ sich von den Diskussionen auf und neben dem Platz nicht beeindrucken und verwandelte den Freistoß – 1:0 für die SG Finnentrop/Bamenohl. Kurz darauf legte Robin Entrup das zweite Tor nach und sorgte damit für die Vorentscheidung. Phillip Hennes, mit sechs Treffern als bester Torschütze des Turniers ausgezeichnet, und Tobias Kleppel schraubten das Ergebnis schließlich noch auf 4:0 in die Höhe.

Damit gelang der SG Finnentrop/Bamenohl die Titelverteidigung ohne einen einzigen Gegentreffer. Nachdem die Mannschaft von Trainer Ralf Behle bereits die Vorrunde souverän und mit weißer Weste gemeistert hatte, zog der Titelverteidiger mit einem lockeren 3:0-Erfolg über RW Ostentrop/Schönholthausen ins Finale ein. Die Rot-Weißen trafen im Elfmeterschießen um Platz drei auf den SV Heggen und behielten hier mit 5:4 die Oberhand, Der SV hatte zuvor das zweite Semifinale gegen die SG Serkenrode/Fretter mit 0:2 verloren. Moritz Kümhof bester Spieler, Manuel Weber bester Keeper des Turniers Als bester Spieler des Turniers wurde Moritz Kümhof von der SG Finnentrop/Bamenohl ausgezeichnet. Manuel Weber vom Ausrichter FC Finnentrop musste gleich elfmal hinter sich greifen und kassierte abgesehen von einem 1:1 gegen den SV Heggen ausschließlich Niederlagen mit seinem Club; dafür wurde er aber zum besten Torwart erklärt.

Auf dem Kunstrasenplatz des Schulzentrums Finnentrop fielen an den vier Turniertagen insgesamt 65 Treffer. Genau diese Zahl hatten im Vorfeld Marc Dupont, Uwe Rink und Eberhard Sprengel vorhergesagt und wurden daher als „Tippkönige“ ausgezeichnet.
Halbfinale
SG Finn./Bam - RW Ostentrop/S. 3:0
SV Heggen - SG Serkenrode/Fr. 0:2

11m-Schießen um Platz 3
SV Heggen - RW Ostentrop/S. 4:5

Finale
SG Finn./Bam. - SG Serkenr./Fr. 4:0

Vorrunde

Samstag, 30. Juli
SG Serkenrode/Fr. – SG Finn./Bam. 0:3
SV Heggen – TV Rönkhausen 1:1
FC Finnentrop – RW Ostentrop/S. 0:1
SG Finn./Bam. – TuS Lenhausen 3:0
SG Serkenrode/Fr. – TV Rönkhausen 4:0
TuS Lenhausen – FC Finnentrop 1:0
SV Heggen – RW Ostentrop/S. 2:0

Freitag, 29. Juli
TV Rönkhausen – FC Finnentrop 1:0
SG Finn./Bam. – RW Ostentrop/S. 1:0
SG Finn./Bam. – FC Finnentrop 5:0
TV Rönkhausen – RW Ostentrop/S. 0:1

Donnerstag, 28. Juli
SV Heggen – FC Finnentrop 1:1
SG Serkenrode/Fr. – RW Ostentrop/S. 2:2
SV Heggen – TuS Lenhausen 2:0
SG Serkenrode/Fr. – FC Finnentrop 1:0
TuS Lenhausen – RW Ostentrop/S. 0:0

Mittwoch, 27. Juli
SG Serkenrode/Fretter – SV Heggen 1:2
SG Finn./Bam. – TV Rönkhausen 2:0
SG Serkenrode/Fr. – TuS Lenhausen 3:0
SV Heggen – SG Finn./Bam. 0:2
TV Rönkhausen – TuS Lenhausen 3:1
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz und Sven Prillwitz

Bildergalerie: Souverän und mit weißer Weste zur Titelverteidgung