Nachrichten Sport
Lokalsport, 01. Juli 2017

Über 500 Biker trotzen dem Wetter in Saalhausen

Shark Attack Marathon mit Steil- und Waldfahrt

Über 500 Radsportler gingen am Samstag in Saalhausen an den Start.
Über 500 Radsportler gingen am Samstag in Saalhausen an den Start.
Fotos: Nils Dinkel
Saalhausen. Die Veranstalter des 22. „Shark Attack Bike-Festivals" hatten witterungsbedingt kurzfristig noch alle Hände voll zu tun. Bevor es am Samstagmorgen, 1. Juli, zum Massenstart des Bike-Marathons auf Kurz- und Mittelstrecke am Kur- und Bürgerhaus in Saalhausen ging, musste die Strecke wegen Hindernissen kurzfristig geändert werden.

Trotz oder auch wegen der Regenfälle nahmen laut Schätzung von Gerd Engelbertz (Organisation) etwa 500 bis 600 Teilnehmer an allen Wettbewerben des Tages teil. Neben dem Halb-Marathon und der Kurzstrecke richtete die Radsportabteilung „Shark-Attack“ des TSV Saalhausen auch den ARAG-Schüler-Cup aus. „Dafür, dass keine Langstrecke dabei ist und das Wetter mäßig ist, ist die Teilnehmerzahl gut“, sagte Engelbertz. „Witterungsbedingt sind einige Radsportler abgesprungen.“ Die Strecke sei durch die Witterungsbedingungen wesentlich schwieriger zu fahren. „Gerade in den Trailpassagen mit Wurzeln ist für die Athleten technisch sehr anspruchsvoll“, erklärte Engelbertz.

Die Veranstalter gehen davon aus, dass die Teilnehmer längere Zeiten als bei gutem Wetter benötigen. Von einem erhöhten Verletzungsrisiko geht man aber nicht aus. „Die Fahrer müssen hochkonzentriert sein. Jede Sportart bietet Risiken bei jedem Wetter“, sagte Engelbertz. Ohne ehrenamtliche Helfer und Sponsoren sei eine solche Großveranstaltung nicht zu Stämmen gewesen. „Großer Dank gilt neben den vielen Helfern und Sponsoren auch den Waldbesitzern, die uns ihre privaten Flächen zur Verfügung gestellt haben“, sagte Engelbertz abschließend. Neben Radsportlern aus der Region und aus Deutschland nahmen auch zahlreiche Athleten aus den Benelux-Staaten am Wettbewerb teil. Insgesamt 58 Kilometer lange MitteldistanzDie Kurz- und Mitteldistanz begann mit einer 13 Kilometer langen Einführungsrunde, die neben der Fahrt auf der zwei Kilometer langen Geraden auch eine Steigung von fünf Kilometern beinhaltete. Nach Durchfahrt durch das Start/Ziel Areal startete auf der Mitteldistanz die 45 Kilometer lange Strecke, auf der 1600 Höhenmeter gefahren wurden. Die Kurzdistanz hatte nach der Einführungsrunde eine Länge von 25 Kilometern mit etwa 1150 Höhenmetern.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: Shark Attack Marathon mit Steil- und Waldfahrt