Nachrichten Sport
Lokalsport, 16. Mai 2019

Triathlon in Gladbeck

Sechster Platz für Attendorner Sportler

Das TRI-TIME Team aus Attendorn (von links): Lukas Scholl, Marvin Griese, Jolla Hesener und Benjamin Selter.
Das TRI-TIME Team aus Attendorn (von links): Lukas Scholl, Marvin Griese, Jolla Hesener und Benjamin Selter.
Foto: privat
Attendorn. Unter der Leitung von TRI-TIME Abteilungsleiter Klaus Schneider nahmen Marvin Griese, Benjamin Selter, Lukas Scholl und Jolla Hesener als Mannschaft am Sonntag, 12. Mai, am Triathlon in Gladbeck teil.

Marvin Griese Ein Kilometer Schwimmen, knapp 40 Kilometer Radfahren und zehn Kilometer laufen, lautete die Zielvorgabe für die Ausdauerspezialisten aus 18 angereisten Vereinen. Als schnellster im Hansestädter Team erwies sich Marvin Griese. Eine hervorragende Gesamtzeit von 1:54:24 zeigte die Uhr am Ende für den 26-jährigen. „Marvin hat heute in allen drei Disziplinen restlos überzeugt“, kommentierte ein sichtlich zufriedener Trainer Duschan Pagon, der sich nicht zuletzt aktiv für den Feinschliff im Becken verantwortlich erwies. Benjamin Selter Nicht weniger stark zeigte sich auch Benjamin Selter, der in 2:02:36 die Finishline passierte. Nach einer Top-Saison mit gleich mehreren internationalen Skimarathons befindet sich der Skilangläufer eigentlich noch in der Regenerationsphase. „Über die abschließenden 37:28 auf der Laufstrecke bin ich schon angenehm überrascht“, kommentierte der Jüngste im aktuellen Team. Lukas Scholl Lukas Scholl zeigte auf die Triathlonbühne seine gute Entwicklung. Mit einer 15:57 im Schwimmen hatte er schon früh eine gute Grundlage gelegt für seine 2:06:06 im Ziel seines ersten Rennens über die Olympische Distanz. „Ich konnte meinen Trainingszustand selber vor Rennbeginn nur schwer einordnen. Jetzt freue ich mich einfach nur auf den nächsten Wettkampf in Kamen-Kaiserau im Juni“, kommentierte Lukas Scholl seine Klasseleistung. Jolla Hesener In der vergangenen Saison noch als Zuschauer und Fan mitgereist, sorgte Jolla Hesener schließlich dafür, dass die Attendorner wieder eine schlagkräftige Mannschaft ins Wettkampfgeschehen schicken konnte. Zum ersten Mal überhaupt auf der langen Strecke unterwegs, zeigte der 24-jährige „Potential, das gefördert werden muss“, so Klaus Schneider. Seine 1:08:19 über den Radsplitt und seine anschließenden 38:02 im 10 Kilometer-Lauf erklären seine nie erwarteten 2:07: 00 im Gesamtergebnis.

Am Ende des Tages schließlich standen die Tri Geckos aus Dortmund mit dem ehemaligen Attendorner Max Zbonca ganz oben in der Tabelle. Auf Platz 6 reihte sich die TRI-TIMEr Mannschaft aus Attendorn ein.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Loreen Hennecke - Auszubildende zur Industriekauffrau
Loreen Hennecke
Auszubildende zur Industriekauffrau
Unser Kennlerntag 2019

Hallo zusammen,

heute melde ich mich nach langer Zeit auch nochmal und berichte euch, über unser alljährliches Vortreffen mit den neuen Auszubildenden.

Am Montag fand unsere Kennlernveranstaltung mit den Auszubildenden, die im...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
Wie läuft eigentlich die Einarbeitung bei BERGHOFF ab? Das erzählt Euch unser Vertriebsmitarbeiter David!

Seit über einem Jahr ist unser Vertriebsmitarbeiter David bei uns tätig. Heute erzählt er von seinen ersten Tagen und seiner Einarbeitungsphase bei BERGHOFF.


„Mein erster Arbeitstag startete wie bei allen neuen Kolle...

#weiterlesen
Burkhardt Nina - Personalreferentin Recruiting
Burkhardt Nina
Personalreferentin Recruiting
Offene Ausbildungsplätze für 2020

Für das Ausbildungsjahr 2020 haben wir noch folgende Ausbildungsplätze zu vergeben:

Gießereimechaniker (m/w/d)Verfahrenstechnologe (m/w/d)Über die Ausbildungsberufe kannst du Dich gerne auf unserer Homepage ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Sechster Platz für Attendorner Sportler