Nachrichten Sport
Lokalsport, 17. April 2017

Schluss mit Tischtennis nach 60 Jahren

Rüdiger Heidersdorf beendet seine aktive Laufbahn

Hellblaue Trikots: Stefan Schulte (links) mit Doppelpartner Rüdiger Heidersdorf.
Hellblaue Trikots: Stefan Schulte (links) mit Doppelpartner Rüdiger Heidersdorf.
Foto: privat
Altenhundem. Rüdiger Heidersdorf gab nach dem letzten Meisterschaftsspiel der Saison, nach 60 Jahren Tischtennis auf höchstem Niveau, seinen Rückritt vom aktiven Tischtennissport bekannt. Im Laufe der Rückserie und vielen kleinen und größeren körperlichen Problemen war diese Entscheidung im Alter von 73 Jahren in ihm gereift. Damit tritt einer der erfolgreichsten Spieler des Kreises der letzten Jahrzehnte von der aktiven Tischtennisbühne ab.

1957 hatte er den ersten Kontakt zum Tischtennissport, auf einer von dem Onkel (Schreiner) eines Klassenkameraden aus Brettern hergestellten Platte. In seiner aktiven Zeit trat er seit 1958 für den SSV Langenaubach an. Studienbedingt wechselte er 1966 zum Giessener SV (2. Liga Südwest). Hier gelang der Aufstieg 1967 in die Oberliga-Südwest (damals die Klasse unter der Bundesliga). Hier spielte er bis 1978. 1976 zog es ihn dann berufsbedingt nach Altenhundem. 1978 vollzog er dann auch den sportlichen Wechsel zum TTC Altenhundem. Mit dem TTC Altenhundem gelang dann auch der Aufstieg in die Landesliga.

Viele Jahre spielte er beim TTC Altenhundem an Nummer eins. Mit nun doch schon 52 Jahren trieb ihn der sportliche Ehrgeiz in die Hansestadt Attendorn. Hier spielte er für den TV Attendorn in der Landesliga und stieg im Folgejahr in die Verbandsliga auf. Im Jahr darauf folgte sogar der Aufstieg in die Oberliga. 2010 ging es dann wieder in die alte Heimat, zum TTC Altenhundem, zurück. Nach der Fusion des TTC Altenhundem mit dem TTV Kickenbach im Jahr 2013 spielte Rüdiger Heidersdorf die letzten vier Jahren mit der ersten Mannschaft in der Berzirksklasse. Nun soll Schluss sein.
Hier einige Auszüge neben unzähligen Vereins-, Stadtmeister- und Kreismeistertitel im Einzel und Doppel:
  • 1966: 2. Platz bei den Bezirksmeisterschaften des Bezirks Lahn
  • Teilnahme an der Hessenmeisterschaft
  • 1973: Kreismeister des Kreises Giessen
  • 1973: Bezirksmeister des Bezirks Lahn
  • Mehrere Bezirksmeistertitel im Seniorenbereich
  • 1991: Westdeutscher Meister im Mixed
  • 1991: Erstmalige Teilnahme an den Deutschen Seniorenmeisterschaften
  • 1994: Kreispokalsieger mit dem TTC Altenhundem
  • 1996: Halbfinale der Bezirksmeisterschaften und Qualifikation zur erstmaligen Teilnahme an den Westdeutschen Meisterschaften
  • Mehrere Teilnahmen an den Deutschen Meisterschaften der Senioren
  • 2010: Westdeutscher Meister der Klasse S65
So ganz wird er aber nicht vom Tischtennissport lassen können. Neben seiner Funktionärstätigkeit im Tischtennis-Kreis-Siegen (Sportwart), wird man ihn auch noch regelmäßig mittwochs beim Training des TTV Lennestadt antreffen können.
Rüdiger Heidersdorf beendet seine aktive Spielerkarriere nach 60 Jahren an der Tischtennisplatte.
(LP)

Bildergalerie: Rüdiger Heidersdorf beendet seine aktive Laufbahn