Nachrichten Sport
Lokalsport, 22. Dezember 2016

Kontinuität auf der Kommandobrücke am Löffelberg

Rot-Weiß Hünsborn verlängert alle Trainer-Verträge im Seniorenbereich

Rot-Weiß Hünsborn verlängert alle Trainer-Verträge bis 2018
Symbolfoto: Sven Prillwitz
Hünsborn. Kurz vor Weihnachten hat RW Hünsborn für Planungssicherheit auf der sportlichen Verantwortungsebene gesorgt: Wie der Club mitteilt, wurden die Verträge mit allen den Trainern der Seniorenmannschaften jeweils um ein weiteres Jahr und damit bis zum Sommer 2018 verlängert.

Andreas Waffenschmidt geht damit in der neuen Saison bereits in sein fünftes Jahr am Löffelberg und soll die erfolgreiche Arbeit mit der Landesliga-Elf fortführen. Der 47-jährige Freudenberger ist damit erst der dritte Trainer in der rot-weißen Vereinsgeschichte, der auf eine mehr als vier Jahre dauernde Amtszeit käme. Dies gelang bisher nur Walter Volmer und Udo Zimmermann.

Auch Ansgar Arns bleibt über das Saisonende hinaus Trainer bei der zweiten Mannschaft von Rot-Weiß Hünsborn. Er geht damit im Sommer in sein viertes Jahr. Nach dem Durchmarsch von der C- bis in die A-Kreisliga habe er es geschafft, eine „spielerisch starke ,Reserve´ zu formen, die einen wichtigen Unterbau für die Erste bildet“, heißt es in der Pressemitteilung des Vereins. Hoffmann führt „Pilotprojekt“ weiter Das „Pilotprojekt dritte Mannschaft“ wurde unter der Regie von Chefcoach Matthias Hoffmann ins Leben gerufen. Nach der ersten Saisonhälfte könne von einem gelungenen Vorhaben die Rede sein, so RW Hünsborn, denn das Team belegt zur Winterpause einen Platz im oberen Tabellendrittel der Kreisliga D. Hoffmann hat seine Zusage für eine weitere Saison gab.

„Letztlich waren die Vertragsverlängerungen die logische Konsequenz aus der erfolgreichen Zusammenarbeit der letzten Jahre. Wir sind sehr zufrieden der Arbeit auf dem Platz und stehen sportlich gut da. Darüber hinaus funktioniert die Kommunikation und das Miteinander der Trainer untereinander hervorragend“, so der Sportliche Leiter der Rot-Weißen, Marius Schneider. Lob, dem sich der 1. Vorsitzende Manfred Arns anschließt. „Es gibt wenig zu hinterfragen. Alle Trainer sind mit Herzblut dabei, und ich bin froh, dass wir die Weichen noch vor den Weihnachtsfeiertagen stellen konnten und wir uns durch Kontinuität im personellen Bereich auszeichnen.“ 

Im kommenden Jahr sollen die Vertragsgespräche fortgesetzt werden: Anfang Juli will sich der Verein mit den Spielern zusammensetzen.
(LP)

Bildergalerie: Rot-Weiß Hünsborn verlängert alle Trainer-Verträge im Seniorenbereich