Nachrichten Sport
Lokalsport, 11. September 2019

Zweiter Lauf zur Westfalen-Meisterschaft

Olper Automobil-Club ist aktuell bestes Kartslalom-Team in Westfalen

Gute Laune bei den jungen Fahrern: (v.l.) Peter Schwarzkopf, Marlon Kaufmann, Titus Beckmann (unten), Noah Beckmann und Theo Stahlhacke.
Gute Laune bei den jungen Fahrern: (v.l.) Peter Schwarzkopf, Marlon Kaufmann, Titus Beckmann (unten), Noah Beckmann und Theo Stahlhacke.
Foto: privat
Olpe. Der Olper Automobil-Club OAC ist momentan das beste Kartslalom-Team aus Westfalen. Beim zweiten Endlauf zur ADAC-Westfalenmeisterschaft auf dem Verkehrsübungsplatz auf der Griesemert hat sich das Heim-Team gegen die besten Fahrer der Saison aus mehr als 30 weiteren Clubs durchgesetzt. Damit übernahmen die Olper mit nun 82 Punkten die Führung in der Meisterschafts-Gesamtwertung.

Den Grundstein für den Erfolg legten wie so oft die jüngsten Motorsportler in der Klasse 1 (Jahrgänge 2010 bis 2012). Noah Beckmann, Sieger der Südwestfalen-Meisterschaft 2019, brachte die zwei mit Abstand schnellsten Runden des Tages auf den Asphalt und holte sich souverän den Sieg in seiner Altersklasse.

Der Neunjährige hat sich damit das Ticket für den Bundes-Endlauf im Oktober bereits gesichert. Die besten drei Fahrer aus Westfalen dürfen sich dann mit den besten Kartslalom-Piloten Deutschlands messen.
Die heimischen Sieger Noah Beckmann (Platz 1) und Marlon Kaufmann (vorne, Platz 4).
Der Bundes-Endlauf ist auch das Ziel von Marlon Kaufmann und Theo Stahlhacke. Marlon Kaufmann (Klasse 1), Sieger des ersten Westfalen-Endlaufs, kam in Olpe auf Platz vier. Als Dritter der Meisterschafts-Wertung hat der Achtjährige ebenfalls beste Chancen, beim Finale am Sonntag, 15. September, die Qualifikation zum Bundes-Endlauf zu schaffen.

Südwestfalen-Meister Theo Stahlhacke (Klasse 4, Jahrgänge 2004 bis 2005) brachte sich mit seinem zweiten Platz in Olpe ebenfalls in eine gute Position für den Einzug in den Bundes-Endlauf. Beim Heim-Rennen musste der 14-Jährige sich lediglich Noah Exeler vom AC Warendorf geschlagen geben.

Die weiteren Platzierungen der OAC-Fahrer beim Endlauf in Olpe: Luka Thielmann (Klasse 1): Platz 11, Titus Beckmann (Klasse 1): Platz 22, Peter Schwarzkopf (Klasse 4): Platz 11.
Platz 2 in Klasse 4 belegte Theo Stahlhacke.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Angelina Hanses - Auszubildende zur Industriekauffrau
Angelina Hanses
Auszubildende zur Industriekauffrau
Grosshaus-Azubis erneut auf Outdoor-Expeditionstour

 

Auch in diesem Jahr ging es für unsere neuen Auszubildenden wieder zum alljährlichen Azubi-Kickoff tief in den Wald.

Sie konnten unserem Ausbildungsmotto alle Ehre machen und gemeinsam auf „Expedition“ gehen...

#weiterlesen
Phillip Brune - Auszubildender Technischer Kaufmann
Phillip Brune
Auszubildender Technischer Kaufmann
Der Grundlehrgang - Ein Grundstein der Ausbildung

Hey Leute,

heute melde ich mich mal wieder. Ich habe vor wenigen Tagen unsere 9 neuen Auszubildenden der gewerblich-technischen Berufe auf der externen Lehrwerkstatt (LEWA) besucht. Diese 9 setzen sich zusammen aus 3 Maschinen- und Anlage...

#weiterlesen
Timo Arens - Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Timo Arens
Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Unsere Klassenfahrt nach München

Heute erzählen euch Katrin und Daniela (Auszubildende Industriekauffrauen) von ihrer Klassenfahrt nach München.

Los ging es mit der Klasse und zwei Lehrern via Zug am 04.09.2019 in den frühen Morgenstunden um 6:00...

#weiterlesen

Bildergalerie: Olper Automobil-Club ist aktuell bestes Kartslalom-Team in Westfalen