Nachrichten Sport
Lokalsport, 29. Dezember 2018

Leistungsträger geben Zusage für kommende Saison

Neuer Trainer für den SSV Elspe

André Weigel (links) wird neuer Trainer beim SSV Elspe. Kalli Menne (rechts) wird Trainer der 2. Mannschaft.
André Weigel (links) wird neuer Trainer beim SSV Elspe. Kalli Menne (rechts) wird Trainer der 2. Mannschaft.
Foto: privat
Elspe. André Weigler wird in der kommenden Saison 2019/2020 neuer Trainer des SSV Elspe. Der bisherige A-Jugendtrainer des Vereins, Kalli Menne (53, für Steffen Gramann), wird die zweite Mannschaft übernehmen.

André Weigler wird bereits in der aktuellen Rückrunde der Mannschaft als Spieler aktiv helfen, die Kreisliga A zu erhalten. „Ich freue mich auf den SSV Elspe und darauf, die junge Mannschaft weiterzuentwickeln. Ein Prozess, der zwei, drei Jahre dauern kann“, sagt der 41-jährige Kirchveischeder und C-Lizenz-Inhaber.

Weigler sammelte u.a. in Ottfingen und Wenden Landesliga-Erfahrung und stieg als Co-Trainer mit der SG Kirchveischede/ Bonzel in die Kreisliga A auf. „Wir hoffen, dass er mit seiner Erfahrung hilft, in der laufenden Saison die Leistung der Mannschaft zu stabilisieren. Gleichzeitig soll er Trainer Jasko Selimanjin bei seiner Arbeit unterstützen“, sagt Fiete Hermes, Sportlicher Leiter des SSV Elspe. Es ist eine in der Liga sicherlich ungewöhnliche Situation, dass eine Mannschaft mit gleich zwei spielenden Trainern unterwegs ist. „Jasko Selimanjin hat sich sehr kooperativ und fair verhalten, dafür danken wir ihm schon jetzt“, sagt Hermes. Auf die Jugend setzenDer vom Abstieg bedrohte SSV Elspe will trotz der Lage weiter daran festhalten, Spieler aus dem eigenen Jugendbereich in die 1. und 2. Mannschaft zu integrieren. „André Weigler und Kalli Menne haben beide bewiesen, dass sie mit jungen Spielern arbeiten können“, sagt Hermes. Beide Trainer kennen sich seit mehr als 20 Jahren.

Auch von der Mannschaft des SSV Elspe kommt ein starkes Zeichen: Die Leistungsträger haben bereits ihre Zusage für die neue Saison gegeben, wie André Weigler übrigens auch für die Kreisliga B. Der von anderen Vereinen umworbene Stürmer Alex „Turbo“ Wulf sagt: „Die Mannschaft bleibt zusammen, die Stimmung ist gut und das möchte ich nicht missen.“ Torwart Kevin Schilch sieht in der jungen Truppe noch viel Potenzial. Ein erster Neuzugang ist Hajris Huremovic: er trifft im Wiesengrund auf seine Brüder Faris und Selmir. Das Brüdertrio ist sportlich nun wieder dort vereint, wo es einst das Fußballspielen lernte: beim SSV Elspe.
(LP)

Bildergalerie: Neuer Trainer für den SSV Elspe