Nachrichten Sport
Lokalsport, 21. November 2016

24 Mädchen in der Geräteturn-Abteilung

Neue Vereinsmeister und neue Übungsleiterinnen beim TV Kirchhundem

Die neuen Übungsleiterinnen Nina Hanses (r.) und Paulina Kneer.
Die neuen Übungsleiterinnen Nina Hanses (r.) und Paulina Kneer.
Foto: privat
Kirchhundem. In der Gerätturn-Abteilung des TV Kirchhundems bewegt sich was. Neben zwei neuen Übungsleiterinnen gibt es auch fünf neue Vereinsmeisterinnen.

Bei den Gerätturnerinnen des TV Kirchhundem ist viel los. Seit den Herbstferien freuen sich 24 Turnerinnen im Alter von fünf bis zwölf Jahren über zwei neue Übungsleiterinnen. Nina Hanses (17) und Paulina Kneer (18) haben in den Sommer- und Herbstferien ihren Übungsleiterschein gemacht und können die Gruppe nun mit neuem Fachwissen unterstützen.

Da Nina und Paulina selbst bereits mit fünf Jahren das Gerätturnen im TVK begonnen haben, bringen beide Wissen und Erfahrungen von sich selbst mit, die sie nun an die Kleinsten weitergeben zu können. Dies ist umso wichtiger, da im TV momentan elf Turnerinnen trainieren, die in der ersten Klasse oder noch jünger sind. Buntes Treiben So war es am Sonntag, 20. November, ein buntes Treiben, als die 5. Vereinsmeisterschaften im Gerätturnen des TV Kirchhundem in der Grundschulturnhalle ausgetragen wurden. Insgesamt 20 Turnerinnen kämpften an den vier Turngeräten Boden, Schwebebalken, Reck und Sprung in vier verschiedenen Altersklassen um den Titel der Vereinsmeisterin.

Die kleinsten Turnerinnen im zarten Alter von fünf Jahren und noch Kindergartenmädchen bildeten hierbei eine eigene Gruppe, die „Mini-Mäuse“. Hier setzte sich dann auch die kleinste Maus durch, und so wurde Taissia Schöck Vereinsmeisterin, gefolgt von Lenia Werner und Ellen Bette. Mit strahlenden Augen standen alle Drei voller Stolz bei der Siegerehrung auf dem großen Treppchen. Bei den Mädchen der Jugend F setzte sich souverän Freda Hauschild mit zwei Punkten Vorsprung als Vereinsmeisterin durch. Auf Rang zwei folgte Milena Emelin, Lina Jürgens wurde dritte, Maja Arens vierte und Helena Slapa belegte Platz fünf.

In der Klasse der Jugend E starteten vier Mädchen. Ina Terrasi zeigte wieder sehr stabile Leistungen und überzeugte als Vereinsmeisterin. Ihr folgten Viktoria Schmidt, Leyla El-Obeid, Lucia Wenning und Heidi Bette. Ganz oben auf dem Podest Bei den Mädchen der Jugend D konnte Carla Bette als Vereinsmeisterin ganz oben auf dem Podest stehen. Lia Hartmann wurde Vizemeisterin und Nina Rademacher belegte Platz 3.

Große Freude und ein Schmunzeln gab es bei der Siegerehrung der C-Jugendlichen. Hier belegten tatsächlich die Zwillinge Annika und Alina Kissler punktgleich mit 55,0 Punkten Platz drei. Da gab es auf dem Siegertreppchen eine selige Umarmung. Lenia Hille konnte auf Platz zwei stolz sein und überragende Vereinsmeisterin wurde Martha Beckmann. Martha erzielte mit 56,8 die Tageshöchstpunktzahl und erreichte am Schwebebalken, dem Zittergerät, die Tagshöchstnote. Lenia Hille erreichte am Boden die höchste Tagesnote. Generalprobe So konnten alle Turnerinnen zufrieden nach Hause gehen und diese vereinsinternen Meisterschaften vor immerhin 56 Zuschauern als Generalprobe für die Bezirksschülerinnenwettkämpfe im März 2017 sehen.
(LP)

Bildergalerie: Neue Vereinsmeister und neue Übungsleiterinnen beim TV Kirchhundem