Nachrichten Sport
Lokalsport, 21. Oktober 2017

Leichtathletik

Nachwuchs der SG Wenden landet in Siegen dreimal auf dem Siegerpodest

Nachwuchs der SG Wenden landet in Siegen dreimal auf dem Siegerpodest
Symbolfoto: Gemeinde Wenden
Siegen/Wenden. Erfolgreicher Saisonabschluss: Drei Schüler-Teams der SG Wenden haben jetzt am 10. „Lichterlauf“ in Siegen teilgenommen und schafften es jeweils aufs Siegerpodium.

Der Bericht des Vereins: „Am vergangenen Freitag fand in Siegen anlässlich des 10-jährigen Jubiläums der beleuchteten Laufstrecke an der Sieg Arena der jährliche Lichterlauf statt. Die Startgelder werden in Winterdienstleistungen investiert, um den 2,2 km langen Rundkurs in den Wintermonaten frei von Eis und Schnee zu halten. Hunderte Läuferinnen und Läufer profitieren von der in den Abendstunden beleuchteten und im Winter geräumten Strecke. Der Begriff Sieg-Arena ist mittlerweile in der Öffentlichkeit und über die Grenzen Siegens hinaus bekannt.

Auch einigen Läuferinnen und Läufern der SG Wenden ist dieser Kurs entlang der Sieg bestens bekannt. Wettkämpfe für gemischte Teams gibt es in der Leichtathletik relativ selten, und so freuten sich besonders die Schülerinnen und Schüler der SG Wenden, zum Ende der Saison noch einmal gemeinsam einen Wettkampf bestreiten zu können. Insgesamt drei Fünferteams in unterschiedlichen Jahrgängen gingen an den Start, wobei jedes Teammitglied eine Runde zu absolvieren hatte, bevor der Staffelstab weitergegeben werden konnte. „Oberstufen“-Wertung: Jungen-Mannschaft belegt Platz eins Vanessa Körn, Vivien Hermes, Henry Clemens, André Kaufmann und Daniel Solbach starteten in der Wertung der 5. bis 7. Klassen und freuten sich über den Pokal, mit dem sie für den dritten Platz belohnt wurden. Einen Platz höher auf dem Treppchen ging es für Pia Wittstamm, Sarah Josic, Carolin Schmidt, Stina Hutters und Matteo Langenbach. Im Bereich der Klassen 8 bis 10 belegten sie den 2. Platz. In 46:47,43 min konnten sie insgesamt auf Platz 27 von 201 Teams sowie Einzelläuferinnen und Einzelläufern einlaufen.

Die Ältesten im Bunde starteten als reines Jungsteam und konnten die Wertungsklasse „Oberstufe“ für sich entscheiden. Trotz des krankheitsbedingten Ausfalls von Alexander Lind und dem draus resultierenden Doppeleinsatz von Frederik Wehner konnten das Team mit Daniel Trinkner, Tim Eichhorn und Ehsanullah Hassanzada als dritte Mannschaft insgesamt ins Ziel einlaufen. Drei Teams, drei Podestplätze, drei Pokale! Bei der Ausbeute waren sich alle einig: Besser geht’s nicht, und im nächsten Jahr sind wir wieder dabei.“
(LP)

Bildergalerie: Nachwuchs der SG Wenden landet in Siegen dreimal auf dem Siegerpodest