Nachrichten Sport
Lokalsport, 04. August 2019

Mittwoch geht's los

Melina Schöttes für Rollski-WM in Lettland nominiert

Bisher waren die Rollski nur zum Training gedacht - jetzt geht es für Melina Schöttes zur Rollski-WM nach Lettland.
Bisher waren die Rollski nur zum Training gedacht - jetzt geht es für Melina Schöttes zur Rollski-WM nach Lettland.
Foto: privat
Oberhundem. Vor zwei Wochen sahen die Pläne von Melina Schöttes für die kommenden Wochen  noch ganz anders aus. Aber nach ihrem mehr als erfolgreichen Abschneiden bei den letzten beiden Rennen des DSV Skimarathon Cup wurde die 21-Jährige für die Rollski-Weltmeisterschaften in Lettland nominiert.

Die Oberhundemerin wird zusammen mit dem Rollski-Team des Deutschen Skiverbandes an den Titelkämpfen in Lettland teilnehmen. „Eigentlich wollte ich die Marathonrennen als Trainingswettkämpfe nutzen, dass ich jetzt für die WM nominiert wurde, daran hatte ich nie gedacht“, so Melina Schöttes.

Nach dem letzten Rennen Mitte Juli ging alles ganz schnell. „Der Teamchef des Deutschen Skiverbandes hat mich nach dem letzten Rennen im Ziel gefragt, ob ich es mir vorstellen könnte, in dieser Saison noch bei internationalen Rollskirennen zu starten. Montagsabends war dann klar, dass ich bei der WM starten darf“, so die Oberhundemerin weiter.
Waren die Rollski bisher für die Skilangläuferin „nur“ zum Training gedacht, hat sich das in dieser Saison schlagartig geändert. Die Siegerin des Deutschlandpokals der vergangenen Wintersaison wird ihr erstes internationales Rennen auf Rollski gleich bei der diesjährigen Weltmeisterschaft bestreiten.

Am Mittwoch, 7. August, geht es von Berlin aus mit dem Flugzeug nach Riga, von dort noch 180 Kilometer Richtung Osten in die Stadt Madona.  Hier stehen für Melina von Donnerstag bis Sonntag vier Wettkämpfe auf dem Programm. Wettkämpfe von Donnerstag bis Sonntag Los geht es am Donnerstag mit einem Rennen über 10 Kilometer in der klassischen Technik. Am Freitag steht ein Sprint über 200 Meter mit Prolog und Finalläufen und am Samstag ein weiteres Distanzrennen über 15 Kilometer in der freien Technik auf dem Programm, bevor die Weltmeisterschaften am Sonntag mit einem Teamsprint beendet werden.

Neben der Oberhundemerin werden zehn weitere Rollskisportler aus Deutschland an der WM teilnehmen. Insgesamt sind 180 Rollskisportler aus 14 Nationen gemeldet, unter ihnen auch zahlreiche Rollskispezialisten, aber auch erfolgreiche Teilnehmer der letzten Weltmeisterschaften und Olympischen Spielen im Skilanglauf. Die Vorfreude ist groß „Ich freue mich riesig auf Lettland, es ist für mich absolutes Neuland. Bei den Distanzrennen wäre ich mit einem Platz im Mittelfeld mehr als zufrieden, einen 200-Meter-Sprint habe ich bisher  noch nie gelaufen“, freut sich Melina Schöttes auf anstrengende und erlebnisreiche Tage bei der WM in Lettland.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lars Reineke - kfm. Azubi
Lars Reineke
kfm. Azubi
Der Nikolaus zu Besuch bei der Hufnagel Service GmbH

Ho Ho Ho 🎅

Heute besuchte uns der Nikolaus (Knechtruprecht ist schon alleine weitergezogen 😜) und ließ jedem Kollegen einen kleinen Helfer für die Vorweihnachtszeit am Arbeitsplatz stehen.

Wir, die #HufnagelAzubis, w&uu...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
HoHoHo

Heute an Nikolaus durfte sich jeder unserer Mitarbeiter über eine kleine Überraschung freuen. Der Nikolaus hat sich auch bei uns über Nacht "eingeschlichen" und fleißig Nikoläuse verteilt. Jeder hat einen Schokonik...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Perspektive erweitern – Zweitausbildung bei der LEWA Attendorn

Andre Hanses ist im dritten Lehrjahr seiner Zweitausbildung und erzählt euch heute von seinen Eindrücken und Erfahrungen, die er während seiner zweiten Ausbildung gemacht hat.

 

Hallo zusammen,

ich bin Andre H...

#weiterlesen

Bildergalerie: Melina Schöttes für Rollski-WM in Lettland nominiert