Nachrichten Sport
Lokalsport, 08. November 2017

Urkunde zum „Anerkannten Stützpunkt-Sportverein“ an den TuS Rhode

Kreissportbund hatte zum 1. Cricket-Tag eingeladen

Kreissportbund hatte zum 1. Cricket-Tag eingeladen
Foto: privat
Kreis Olpe/Siegen. Zum ersten „Cricket-Tag“ hatten die Kreissportbünde Siegen-Wittgenstein und Olpe in die Kreissporthalle am Fischbacherberg in Siegen eingeladen.

Cricket? Für die meisten Deutschen verbirgt sich dahinter eine bislang unbekannte Sportart. Aber nicht zuletzt aufgrund des Flüchtlingsstroms schießen derzeit bundesweit die Cricket-Teams wie Pilze aus dem Boden. Denn schließlich ist Cricket nicht nur eine der ältesten Sportarten überhaupt, sondern auch Nationalsport unter anderem in Indien, Pakistan, Bangladesch, Afghanistan und in vielen mittelamerikanischen und karibischen Staaten. Integration durch Sport Mit dem TV Jahn Siegen und dem TuS Rhode haben sich auch in den beiden südwestfälischen Kreisen zwei Vereine gefunden, die inzwischen eigene Cricket-Abteilungen ins Leben gerufen haben. Beide Clubs haben sich am Bundesprogramm „Integration durch Sport“ beteiligt und wurden im Rahmen des 1.Cricket-Tages als offizielle Stützpunktvereine zertifiziert.
Mit dem Cricket-Tag wollten die Kreissportbünde vor allem das Interesse für die Sportart wecken und diese in den Kreisen Siegen und Olpe bekannt machen. Zwar blieb die Resonanz hinter den Erwartungen zurück, dennoch zeigten sich die Organisatoren zufrieden: „Es war ein erster Aufschlag, und auch für uns ist die Arbeit mit Geflüchteten Neuland“, so die Resonanz der beiden Fachkräfte für Integration in den jeweiligen Kreissportbünden, in Siegen Christian Janusch und in Olpe Maria Hebbeker. Experte gibt Hintergrund-Infos Während die Spieler des „Cricket-Teams Siegen und Olpe“ ihren Sport in der Halle präsentierten, erläuterte Indrajith Fernando vom „Deutschen Cricketbund“ die Sportart, den aktuellen Boom in Deutschland und die zukünftige Ausrichtung des organisierten Cricket-Sports in der Bundesrepublik. Der Sportdirektor des Deutschen Cricket-Bundes war eigens aus Bonn angereist, um die Veranstaltung zu unterstützen, und dankte den heimischen Kreissportbünden ausdrücklich, dass sie „seinen“ Sport auch in Siegen-Wittgenstein und Olpe vorantreiben möchten. „Schließlich ist Sport der beste Motor zu einer gelungenen Integrationsarbeit“, so der gebürtige Sri Lanker.
Für den Kreissportbund Olpe verlieh der 1. Vorsitzende Wilfried Schauerte die Urkunde an den TuS Rhode. Er lobte die gute Zusammenarbeit der beiden Sportbünde, die den Cricket-Tag so erst möglich gemacht haben.
(LP)

Bildergalerie: Kreissportbund hatte zum 1. Cricket-Tag eingeladen