Nachrichten Sport
Lokalsport, 07. Januar 2017

Anmeldezahlen liegen deutlich hinter Erwartungen

Herren und Senioren eröffnen Tischtennis-Neujahrsturnier

Herren und Senioren eröffnen Tischtennis-Neujahrsturnier
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Von Freitag bis Sonntag, 6. bis 8. Januar, dreht sich in der Rundturnhalle alles um das 31. Internationale Tischtennis-Neujahrsturnier des TV Attendorn. Die bisherigen Anmeldezahlen liegen deutlich hinter den Erwartungen. Los ging es am Freitagnachmittag mit den Herrenklassen C und E, bevor die Senioren an die Platte gingen.

Die ersten Teilnehmer aus dem Kreis Olpe sicherten sich auch direkt Podestplätze. In der Herren C-Klasse belegte Thomas Schneider vom TTC Sporke den zweiten Platz vor Janik Müller vom Ausrichter TV Attendorn. Im Doppel besiegten Jochen Mester (TTC Sporke) und Thomas Schneider (TV Attendorn) ihre Konkurrenten Franck Blaauw (Niederlande) und Dirk Fischer (Rheinhausen).

In der Herren E-Klasse freute sich Oliver Koch von den Sportfreunden Ennest über den dritten Platz. Bei den Senioren, in deren Klasse in diesem Jahr gerade einmal 19 Teilnehmer antraten, ging Platz drei an Carsten Heimes vom TV Attendorn, und im Doppel belegte das Team Roland Eggers (TV Attendorn) und Rainer Blüm (VfB Kirchhellen) den zweiten Platz. 250 Anmeldungen bis Samstagmittag Bei aller Freude darüber, das Turnier nach der Zwangspause im vergangenen Jahr nun wieder ausrichten zu können, gab es auch einen Dämpfer für die Organisatoren: Teilnehmer und Besucherrekorde werden in diesem Jahr mit der 31. Auflage wohl nicht geknackt, im Gegenteil. Waren 2015 noch 430 Sportler nach Attendorn gekommen, lagen am Samstagmittag gerade einmal 250 Anmeldungen für alle Klassen vor. Viele der 18 Tische blieben daher zunächst leer.

Eine schlüssige Erklärung hatte auch Abteilungsleiter Johannes Wilkmann nicht. „Wir wissen nicht, ob uns der Ausfall im vergangenen Jahr geschadet hat und treue Spieler, die sonst immer nach Attendorn kamen, andere Spielmöglichkeiten entdeckt und weiter genutzt haben.“ 2016 musste das Turnier zum ersten Mal ausfallen, da die Rundturnhalle als Flüchtlingsunterkunft genutzt wurde. Vielleicht liegt es aber auch am Wetter. Die Meldungen von Blitzeis und Schneefall lassen den einen oder anderen Spieler zögern, nach Attendorn zu kommen, so die Vemrutungen. Doch das Team der Tischtennisabteilung des TV Attendorn gibt trotzdem alles und will mit guter Laune und professioneller Regie wieder ein sportliches Highlight bitten. Prominente Starter Eines dieser Highlights steht am Sonntag auch in der Damen A Klasse an, die um 12 Uhr startet. „Mit Haoyue Yang hat sich eine Gastspielerin aus China angemeldet“, freut sich Turnierleiter Roland Eggers. Immerhin ist China die führende Tischtennis-Nation.

Ein weiterer Höhepunkt ist die Herren S-Klasse, die am Sonntag um 14 Uhr loslegt. Startberechtigt sind hier Spieler der internationalen Tischtennisföderation ab einem Ranglistenwert von 2000 Punkten Das sind Akteure der 1. und 2. Bundesliga, sowie der 3. Liga und der Regionalliga. Am Samstag hatte auf jeden Fall Titelverteidiger Roman Rosenberg sein Kommen zugesagt. Auch Evgeny Fadeev (Borussia Dortmund), mehrfacher Sieger des Tischtennis-Neujahrsturniers, hat sich angemeldet. Er bringt auch seinen Vereinskameraden Eric Bottroff mit, sodass neben Spannung auch für Klasse gesorgt ist.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Herren und Senioren eröffnen Tischtennis-Neujahrsturnier