Nachrichten Sport
Lokalsport, 14. August 2019

Auch in diesem Jahr: geführte E-Bike-Tour

Herbstwaldlauf und Mountainbike-Rennen in Fretter

Startschuss des 11 Kilometer-Lauf mit Vorjahressieger André Löher (TriFun Hennesee) in der ersten Reihe.
Startschuss des 11 Kilometer-Lauf mit Vorjahressieger André Löher (TriFun Hennesee) in der ersten Reihe.
Foto: privat
Fretter. Die Organisatoren des Ski-Club Fretter stecken schon mitten in den Vorbereitungen für den 55. Herbstwaldlauf und den 8. Hobby-Mountainbike-Marathon am Samstag, 21. September. Start und Ziel befinden sich im Sportpark Giebelscheid in Fretter. Insbesondere die familiäre Atmosphäre der Veranstaltung, die Waldwege im Naturpark Sauerland-Rothaargebirge und die Verbindung von Tradition und Moderne lockt jedes Jahr die Teilnehmer aus nah und fern nach Fretter. Egal ob Mountainbiken, Laufen oder Walken, für jeden ist etwas dabei.

Der Herbstwaldlauf ist der vorletzte Lauf des Hochsauerländer-Laufcups 2019. Die Serienteilnehmer haben in Fretter die Möglichkeit, die Mindestanzahl der Läufe zu erreichen und die Chance, sich in der Laufserie weiter vorne zu platzieren. Der Herbstwaldlauf ist einer der ältesten Volksläufe in Westfalen und hat schon viele Athleten begeistert. Der Ski-Club Fretter freut sich daher auf zahlreiche Anmeldungen und viele Zuschauer.

Vor der Laufveranstaltung findet bereits zum 8. Mal ein Hobby-Mountainbike-Rennen statt. Hiermit spricht der Ski-Club die zahlreichen Mountainbiker an, die in der näheren und weiteren Umgebung des Frettertals unterwegs sind. Es besteht die Möglichkeit über 20 Kilometer (eine Runde der Halbmarathon-Strecke) und für die ambitionierteren Hobby-Fahrer über 40 Kilometer (zwei Runden) zu starten. Der gemeinsame Startschuss fällt um 12 Uhr am Sportpark Fretter mit Zielschluss um 14.45 Uhr.
Massenstart des Mountainbike-Marathons 2018.
Der Spaß am Radfahren und das Biken durch die Sauerländer Natur stehen im Vordergrund. Nichts desto trotz sind die Strecken mit knapp 500 zu überwindenden Höhenmetern über 20 Kilometer und fast 1000 Höhenmetern über 40 Kilometer kein Zucker schlecken.

Beim Rennen ist das Tragen eines festen Helmes Pflicht. Die Wertung erfolgt nach Altersklassen, jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde. Nach erfolgter Siegerehrung findet unter den Teilnehmern die Verlosung eines hochwertigen Radsportzubehörpreises statt. Also anmelden und mitfahren heißt hier das Motto.
Vorjahressieger Jörg Heiner (Sport Schneider Trail Team) kurz vor dem Zieleinlauf: für ihn ist der Halbmarathon nur eine Sprintstrecke.
Auch in 2019 bietet der Ski-Club im Rahmen der Veranstaltung eine geführte E-Bike-Tour an. Ein Guide nimmt die E-Biker für rund 2,5 Stunden mit auf eine Reise durch die Wälder und über die Höhen des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge. Los geht’s um 12.30 Uhr. Auch hier sind nur Voranmeldungen möglich. Und wer möchte, bekommt eine Teilnehmerurkunde ausgestellt.

Die Läufe starten um 14.50 Uhr mit dem Bambinilauf (ohne Anmeldung) für die ganz Kleinen bis sieben Jahre, wobei eine Stadionrunde (400 Meter) zu absolvieren ist. Durch diese frühe Startzeit können auch Eltern, die selbst einen Lauf absolvieren wollen, den Lauf ihrer Kinder verfolgen. Als Belohnung erhalten die Olympia-Sieger von Morgen eine Medaille und eine Überraschung.
Mit über 50 Teilnahmen am Herbstwaldlauf immer wieder dabei: Dirk Heimes vom Ausrichter SC Fretter über die sechs Kilometer Strecke.
Die Halbmarathon-Distanz über 21,1 Kilometer (Start um 15.05 Uhr) dient vielen Läufern als gute Vorbereitung und intensive Trainingseinheit für die zahlreichen Marathons im Herbst. Neben dem zweiten Hauptlauf über 11,3 Kilometer (Start um 15.15 Uhr) wird auch ein Jedermann-Lauf über 6 Kilometer angeboten, der ideal für Laufeinsteiger ist. Gestartet wird hier um 15.20 Uhr.
Stolz präsentieren die Bambinis nach absolvierter Stadionrunde ihre Medaillen.
Mit dem Schülerlauf über zwei Kilometer fällt der letzte Startschuss der Laufveranstaltung für die Nachwuchsathleten um 15.25 Uhr. Zielschluss für die Läufe ist um 18 Uhr. Alle Strecken sind Rundkurse, die nur einmal durchlaufen werden müssen, und führen vorwiegend über Waldwege des Naturparks Sauerland-Rothaargebirge mit einigen anspruchsvollen Bergaufabschnitten. Im 11,3 Kilometer-Lauf sind 280 Höhenmeter und beim Halbmarathon 480 Höhenmeter zu überwinden (GPS-Daten stehen auf der Ski-Club-Homepage zum Download bereit). Alle Altersklassen werden getrennt gewertet. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde, die Erstplatzierten zusätzlich einen Sachpreis.

Neben den attraktiven Laufstrecken über die Halbmarathon-Distanz und 11,3 Kilometer rundet der (Nordic-)Walking Wettbewerb über 11 Kilometer mit Start um 15 Uhr (ohne AK-Wertung) die Veranstaltung ab.
Die Voranmeldung für den Herbstwaldlauf ist bis Donnerstag, 19. September, freigeschaltet und unter www.skiclub-fretter.de -> Herbstwaldlauf -> Anmeldung möglich. Nachmeldungen zu den Läufen sind bis 30 Minuten vor dem jeweiligen Start im Sportpark Fretter möglich (einen Euro Nachmeldegebühr / Bezahlung bei Abholung der Startunterlagen am Veranstaltungstag).

Neben diesen sportlichen Höhepunkten ist natürlich auch bestens für das leibliche Wohl gesorgt, so dass kein Läufer oder Zuschauer hungrig oder durstig nach Hause fahren muss.

Weitere Informationen (Ausschreibung, Anmeldung, Streckenprofile mit GPS-Daten Download, Ergebnisse) auch im Internet unter www.skiclub-fretter.de.
 
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lars Reineke - kfm. Azubi
Lars Reineke
kfm. Azubi
Der Nikolaus zu Besuch bei der Hufnagel Service GmbH

Ho Ho Ho 🎅

Heute besuchte uns der Nikolaus (Knechtruprecht ist schon alleine weitergezogen 😜) und ließ jedem Kollegen einen kleinen Helfer für die Vorweihnachtszeit am Arbeitsplatz stehen.

Wir, die #HufnagelAzubis, w&uu...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
HoHoHo

Heute an Nikolaus durfte sich jeder unserer Mitarbeiter über eine kleine Überraschung freuen. Der Nikolaus hat sich auch bei uns über Nacht "eingeschlichen" und fleißig Nikoläuse verteilt. Jeder hat einen Schokonik...

#weiterlesen
Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Perspektive erweitern – Zweitausbildung bei der LEWA Attendorn

Andre Hanses ist im dritten Lehrjahr seiner Zweitausbildung und erzählt euch heute von seinen Eindrücken und Erfahrungen, die er während seiner zweiten Ausbildung gemacht hat.

 

Hallo zusammen,

ich bin Andre H...

#weiterlesen

Bildergalerie: Herbstwaldlauf und Mountainbike-Rennen in Fretter