Nachrichten Sport
Lokalsport, 01. März 2018

Guter Start für Attendorner Judoka im neuen Jahr

Guter Start für Attendorner Judoka im neuen Jahr
Foto: privat
Attendorn/Halver. Zum ersten Turnier des Jahres ging die Reise für die Judoka aus der Hansestadt nach Halver. Dort erzielten die Sportler gute Ergebnisse.

Den Auftakt für den TV Attendorn machte Colin Kremer in der U10. Mit einer ausgeglichen Bilanz von zwei Siegen und zwei Niederlagen erreichte er den dritten Platz.

Leonard Gutsev und Lucas Haag trafen in derselben Gewichtsklasse aufeinander. In einem "Best of Three" behielt Lucas Haag die Oberhand und wurde erster. Für Leonard Gutsev sprang der zweite Platz heraus. Dritter Platz für Adalbert Schneider Ebenso noch in der U10 aktiv war Adalbert Schneider. In einem der größten Teilnehmerfelder sicherte er sich einen hervorragenden dritten Platz. Nach verlorener Auftaktbegegnung ging es in der Trostrunde um alles. Hier konnte Adalbert seine nächsten beiden Kämpfe für sich entscheiden. Der Sprung aufs Treppchen war der verdiente Lohn.

Bei der Jugend U15 ging Felix Ohm für den TV Attendorn auf die Matte. Mit seinem erkämpften zweiten Platz sicherte er sich das Ticket zur Bezirkseinzelmeisterschaft (BEM). Qualifikation zur Bezirkseinzelmeisterschaft Danach war die U18 am Zug: Till Pompe wollte es seinem Trainingskameraden gleich setzen. Sein gutes Durchhaltevermögen sicherte ihm den dritten Platz und damit ebenfalls die Qualifikation zur BEM.

Nun waren die Mädels an der Reihe: Für Sarah Ledigen war es zeitgleich ihr erstes Turnier. In ihrem vierer Pool hatte sie gleich viele Siege und Niederlagen auf ihrem Konto. Der dritte Platz mit der dazu gehörigen Qualifikation zur BEM waren daher verdient.

Die Krönung des Tages schaffte Miriam Nippel. Sie konnte sich in ihrem Wettkampf schadlos halten und erreichte den ersten Platz. So fährt sie als Kreismeisterin zur Bezirkseinzelmeisterschaft.
(LP)

Bildergalerie: Guter Start für Attendorner Judoka im neuen Jahr