Nachrichten Sport
Lokalsport, 14. Januar 2017

Keine Zeitstrafen, keine roten Karten

Gastgeber Lennestadt belegt Platz 2

Glückliche Sieger: die Fußballer des TV Rönkhausen 2.
Glückliche Sieger: die Fußballer des TV Rönkhausen 2.
Foto: Privat
Meggen. Ein spannendes Reserveturnier beim Aubec-Cup durften die zahlreichen Zuschauer zum Auftakt des dreitägigen Neujahrsturniers des FC Lennestadt am Freitag, 6. Januar, in der Großturnhalle Ohl erleben.

In der Gruppe A entwickelte sich ein Zweikampf zwischen dem Gastgeber FC Lennestadt 3 und dem SV Rahrbachtal. Die Heimmannschaft musste trotz guter Chancen eine knappe 0:1 Niederlage hinnehmen. Am Ende erspielten sich die Lennestädter in der Vorrunde Platz 2, der SV Rahrbachtal ging als Gruppensieger ins Halbfinale. Auch in der Gruppe B gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen zwischen zwei Teams. Mit vier Siegen setzte sich die SG Saalhausen/Oberhundem 2 an die Spitze der Tabelle. Auf Platz 2 landete der TV Rönkhausen 2.

Die Halbfinals waren ausgeglichen und spannend. Zunächst konnte sich nach normaler Spielzeit weder der SV Rahrbachtal 2 noch der TV Rönkhausen 2 durchsetzen. 1:1 stand es noch zehn Minuten. Das 9-Meter-Schießen musste die Entscheidung bringen. Hier setzte sich der TVR 2 durch und stand mit 4:3 im Finale. Das zweite Halbfinale zwischen der SG Saalhausen/Oberhundem 2 und dem FC Lennestadt 3 war lange Zeit ausgeglichen, bis Andre Corneli die 1:0 Führung besorgte. Jens Sandberg legte kurz vor Schluss das entscheidende 2:0 nach, worauf die SG nur noch mit dem Anschlusstreffer antworten konnte. Das 2:1 für den FCL bedeutete den Finaleinzug. Im 9-Meter-Schießen um Platz 3 konnte sich die SG dann aber gegen den SV Rahrbachtal mit 1:0 nach jeweils drei Schützen durchsetzen. Dramatisches EndspielEin torreiches und dramatisches Endspiel lieferten sich dann der TV Rönkhausen 2 und der FC Lennestadt 3. Schon nach 60 Sekunden schien der TVR2 Ernst zu machen. Erdem Cem Bambal traf zum 1:0. Davon unbeeindruckt legte Andreas Schmidt in der 3. Minute mit einem satten Pfund das 1:1 nach. Es dauerte nicht lange und Rönkhausen ging erneut in Führung. Johannes Huß markierte das 2:1. Doch der TVR war noch nicht durch. Wieder im 2-Minuten-Takt egalisierte der FCL zum 2:2, Jens Sandberg war der Torschütze. Die letzten 3 Minuten litten zwar unter zahlreichen Unterbrechungen, waren aber auch spannend. In der Schlussminute nutzte Arcangelao Testa Camillo eine Unaufmerksamkeit in der FCL-Abwehr für das 3:2 aus. Die Lennestädter hatten keine Zeit und somit auch keine Chance mehr, nochmal zurückzuschlagen. So gab es nach dem Schlusspfiff auf der einen Seite enttäuschte FCLer über die knappe Niederlage und wie im Vorjahr "nur" den Vizetitel. Auf der anderen Seite herrschte großer Jubel beim TV Rönkhausen 2, der sich zum ersten Mal sich den Aubec-Cup sicherte.

Im Anschluss ans Finale fand die Siegerehrung der 4 Erstplatzierten statt. Über insgesamt 175 € Preisgeld, gesponsert vom Unternehmen Aubec aus Lennestadt-Meggen, durften sich die Teams freuen. Insgesamt war es ein gutes Reserveturnier mit fairen und spannenden Spielen, die von den beiden Schiedsrichtern Leo Dahlke und Marcel Padberg vom FC Kirchhundem unspektakulär über die Bühne gebracht wurden. Es gab keine Zeitstrafen oder rote Karten. (LP)

Bildergalerie: Gastgeber Lennestadt belegt Platz 2