Nachrichten Sport
Lokalsport, Olpe, 17. August 2016

Leichtathletik: Bürgermeister Weber gratuliert U20- und U16-Staffel der SG Olpe/Fretter

Feierlicher Empfang für Deutsche Meisterinnen

Olpes Bürgermeister Peter Weber und Joachim Schlüter, Vorsitzender des Stadtsportverbands, gratulierten den Sportlerinnen sowie ihren Trainern und Betreuern bei einem feierlichem Empfang im Rathaus.
Olpes Bürgermeister Peter Weber und Joachim Schlüter, Vorsitzender des Stadtsportverbands, gratulierten den Sportlerinnen sowie ihren Trainern und Betreuern bei einem feierlichem Empfang im Rathaus.
Fotos: Sven Prillwitz
Dem Triumph auf der Laufbahn folgte der feierliche Empfang im Olper Rathaus: Bürgermeister Peter Weber und Joachim Schlüter, Vorsitzender des Stadtsportverbands, haben am Mittwochnachmittag 14 Leichtathletinnen der Startgemeinschaft Olpe/Fretter ausgezeichnet. Sowohl die U20 als auch die U16 der SG waren vor wenigen Tagen im Staffellauf über 4x100 Meter Deutscher Meister geworden.

„Hinter einem solchen Erfolg steckt harte und jahrelange kontinuierliche Aufbauarbeit“, sagte Peter Weber, der sich von den sportlichen Leistungen der Leichtathletinnen „sehr beeindruckt“ zeigte. Der Bürgermeister, der sich die Läufe beider Altersklassen im Internet angeschaut hatte, lobte auch den starken Zusammenhalt, den die U20 in Mönchengladbach und die U16 acht Tage später in Bremen gezeigt hatte. „Für die Ersatzläuferinnen ist es ja sicherlich keine leichte Situation, bei entscheidenden Rennen in der zweiten Reihe zu stehen. Wie ihr eure Teamkolleginnen aber angefeuert habt, wie ihr mitgefiebert und dann zusammen gejubelt habt, war ein Zeichen dafür, wie stark der Teamgeist ist“, sagte Weber.

Einen weiteren Beleg dafür habe außerdem Sarah Langemann geliefert, so der Bürgermeister weiter. Die Schlussläuferin der U20-Staffel hatte kurzerhand auf ihren Einzelstart beim Finale über 400 Meter Hürden verzichtet, damit die SG beim entscheidenden Lauf um den DM-Titel in Idealbesetzung an den Start gehen konnte. Das zahlte sich letztendlich aus: Mit einem hauchdünnen Vorsprung von einer Hundertstelsekunde vor einer Läuferin der Staffel aus Jena/Erfurt überquerte sie die Ziellinie.
Auch Erika Rosemeyer, Betreuerin der U16, trug sich ins Gästebuch der Stadt Olpe ein.
Weber gratulierte den Sportlerinnen, den beiden Trainern Dieter Rotter (U20) und Michael Kluge (U16) sowie allen Betreuern im Namen der Stadt, des Rates und der Verwaltung. Während den beiden Trainer und den Betreuern Blumensträuße überreicht wurden, nahmen die Leichtathletinnen Umschläge mit einem Präsent der Stadt entgegen. Außerdem bat Weber alle, die Anteil am Gewinn des Deutschen Meistertitels gehabt hatten, darum, sich ins Gästebuch der Stadt einzutragen. Schlüters Appell für neue Konzepte und Kooperationen Joachim Schlüter gratulierte den Gewinnern im Namen des Stadtsportbundes sowie aller Olper Vereine und deren Mitgliedern. Wie auch Weber führte Schlüter den Erfolg auf jahrelange und gezielte Aufbauarbeit zurück. „Für einen solchen Erfolg müssen die Strukturen, das Konzept und das Helfernetzwerk innerhalb eines Vereins stimmen“, sagte Schlüter. Er stellte die jahrelange Arbeit mit Kindern, die bei der SG und dem Gesamtverein, dem Skiclub Olpe, betrieben werden, als wichtiges Merkmal heraus. Besonderen Anteil daran habe außerdem Karl-Heinz Besting, sagte Schlüter, und überreichte dem Gesamtleiter im Namen des Stadtsportbundes ein Flachgeschenk.

Schlüter beendete seine Ansprache mit einem Appell. „Wir sollten darüber nachdenken, welche Maßnahmen möglich sind, um solche Strukturen noch zu verbessern, auch im Zusammenspiel mit Rat und Verwaltung, um solche Erfolge zumindest immer mal wieder feiern zu können“, sagte Schlüter. Der Kreis Olpe habe für Sportler den „strukturellen Nachteil“, weit weg zu sein von Förder- und Leistungszentren. Weil die Voraussetzungen – anders als etwa an Rhein und Ruhr – damit schwieriger seien, in den Leistungssport vorzudringen, bedürfe es neuer Konzepte und gezielter Kooperationen.
Die Sportler und ihre Trainer

U16: Franka Linse, Alina Hoberg, Julia Hippler, Christin Schneider; Ersatz: Jill Weier, Luisa Schürhoff, Wiebke Rosemeyer, Carlotta Hof; Trainer: Michael Kluge

U20: Sarah Langemann, Tamara Müller, Marie Ries, Sophia Wertenbach; Ersatz: Anja Beckmann, Irini Grigoriadou; Trainer: Dieter Rotter
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Feierlicher Empfang für Deutsche Meisterinnen