Nachrichten Sport
Lokalsport, 03. Juni 2017

Frauenfußball: Neustart nach dem Westfalenliga-Abstieg

FC Finnentrop stellt drei Neuzugänge vor

Verstärken ab sofort die Damen des FC Finnentrop: (von links) Lisa Winkler, Maria Grewe und Denise Käsler.
Verstärken ab sofort die Damen des FC Finnentrop: (von links) Lisa Winkler, Maria Grewe und Denise Käsler.
Foto: privat
Finnentrop. Nach dem Abstieg aus der Westfalenliga werden die Fußballfrauen des FC Finnentrop in der Saison 2017/18 einen Neustart auf Landesebene beginnen. Die Planungen für die neue Saison laufen auf Hochtouren, der Club hat jetzt drei Neuzugänge vorgestellt.

Die erfahrenste Spielerin des neuen Trios ist Denise Käsler, die von den SF Siegen nach Finnentrop wechselt. Die 28-jährige Plettenbergerin hat für die Sportfreunde seit 2005 rund 350 Spiele bestritten – und jeweils „höherklassig“, teilt der FC Finnentrop mit. 

Viel Erfahrung bringt auch Lisa Winkler mit, die bislang für den SC Plettenberg die Fußballschuhe schnürte. Die 25-jährige gebürtige Plettenbergerin ist in den Kreis Olpe gezogen und schließt sich dem Absteiger und künftigen Landesligisten an. Suche nach neuer Torfrau Jüngster Neuzugang ist Maria Grewe vom BC Eslohe. Das 17-jährige Talent hat bis dato nur in männlichen Jugendmannschaften ihres Vereins gespielt, zuletzt mit einer Sondergenehmigung des Verbandes bei den B-Junioren. 

„Alle drei Spielerinnen werden uns verstärken, da besteht kein Zweifel“, sagte Engelbert Schulte. Gleichzeitig kündigte der 1. Vorsitzende an, den Spielerinnenmarkt weiter sondieren zu wollen: „Damit sind unsere Planungen aber generell nicht abgeschlossen. Wir suchen insbesondere auch noch eine Torhüterin.“
(LP)

Bildergalerie: FC Finnentrop stellt drei Neuzugänge vor