Nachrichten Sport
Lokalsport, 09. Oktober 2017

Frauen-Fußball, Landesliga

FC Finnentrop landet Kantersieg beim SV Waldesrand Linden

Frauen-Fußball: FC Finnentrop landet Kantersieg beim SV Waldesrand Linden
Symbolfoto: Matthias Gutwein
Linden. Nach der überraschenden Heimniederlage gegen Hohenlimburg haben die Frauen des FC Finnentrop einen Kantersieg gelandet: Mit einem 6:1 (4:0)-Kantersieg beim SV Waldesrand Linden (Bochum) kehrte der Landesligist am Sonntag in die Erfolgsspur zurück.

Weil die Stadt Bochum den Naturrasenplatz, auf dem der SV seine Heimspiele eigentlich austrägt, gesperrt hatte, wurde die Partie auf Asche ausgetragen. Auf dem aufgeweichten Geläuf entwickelte sich eine regelrechte „Schlammschlacht“, in der die kämpferischen Elemente die spielerischen überwogen. Der FC Finnentrop begann nervös, die Gastgeber aus dem Ruhrpott hingegen druckvoll – und hätten auch früh in Führung gehen können. Allerdings wehrte FC-SchlussfrauVanessa Dasberg einen von Pia Rödiger geschossenen Foulelfmeter in der achten Minute ab.

Scheinbar eine Szene mit Signalwirkung, denn die Schützlinge der Trainer Efti Douros und Sebastian Ende kamen jetzt besser ins Spiel, nahmen die Zweikämpfe an und bekamen Zugriff auf das Spielgeschehen. In der 17. und 25. Minute schlug Torjägerin Weronika Camen jeweils zu – und hatte auch am dritten Treffer Anteil: Nachdem sie im Strafraum von den Beinen geholt worden war, erhöhte Denise Käsler souverän vom Punkt auf 3:0 (30.). Und damit nicht genug: Noch vor dem Seitenwechsel baute Eva Hochstein die Führung nach feinem Solo über die linke Seite auf vier Treffer aus.

Im zweiten Durchgang drängte der SV auf den Anschlusstreffer, der Sylvia Pauquet schließlich nach 65 Minuten gelang. Den alten Abstand stellte Weronika Camen nur zwei Minuten später mit ihrem dritten Treffer an diesem Tag her, ehe Lina Filter schließlich das halbe Dutzend für den FC Finnentrop voll machte.
(LP)

Bildergalerie: FC Finnentrop landet Kantersieg beim SV Waldesrand Linden