Nachrichten Sport
Lokalsport, 30. Januar 2017

Langstreckler der SG Wenden in guter Frühform

Eyob Solomun läuft beim 3. Winter-Cup in Wehbach allen davon

Satrke Vorstellungen in Wehbach: Eyob Solomun, Jörg Heiner, Fabian Jenne (von links).
Satrke Vorstellungen in Wehbach: Eyob Solomun, Jörg Heiner, Fabian Jenne (von links).
Foto: Sandra Clemens / SG Wenden
Wehbach/Wenden. Die Langstreckenläufer der SG Wenden haben am vergangenen Samstag wieder ins Wettkampfgeschehen eingegriffen: Im rheinland-pfälzischen Wehbach stand der dritte Lauf der Winter-Cup-Serie auf dem Programm. Gleich mehrere heimische Athleten landeten dabei auf Platz eins.

Die DLV-vermessene Strecke in Wehbach lockt traditionell viele Läufer aus der Umgebung, um mit einem ersten Formtest eine aktuelle Standortbestimmung zu erhalten. Gleichzeitig wurde der Lauf von vielen Ausdauersportlern auch als Tempotrainingseinheit genutzt. Im Falle von Stina Hutters sogar mit großem Erfolg:  In einem packenden Schlussspurt über die 1000-Meter-Distanz kam sie im Gesamteinlauf als Zweite ins Ziel (3:35 Minuten). Da die eine Sekunde vor ihr eingelaufene Weißbachtalerin Lina Otto ein Jahr jünger ist, belegte Stina den 1. Platz in der Altersklasse W15. 

In der Distanz über zehn Kilometer landete Eyob Solomun mit einer Zeit von 32:26 Minuten in der Gesamtwertung auf Rang eins. Von Beginn an lief der junge Eritreer vorn und ab der zweiten von vier Runden an den zahlreichen Überrundeten vorbei. Zufrieden mit seiner Leistung von 33:04 Minuten war auch der Zweitplatzierte Fabian Jenne: Schließlich bedeutet diese Zeit eine neue persönliche Bestleistung. Dennoch haderte der 26-jährige Olper ein wenig mit seiner Leistung: „Ich ärgere mich schon ein wenig über die fünf Sekunden. Ich bin noch nie unter 33 Minuten geblieben.“ Jenne bereitet sich zurzeit auf einen Frühjahrsmarathon vor und läuft hohe Wochenumfänge mit zusätzlich sehr vielen Höhenmetern. Jörg Heiner auf Platz vier, Tim Thiesbrummel auf fünf Auf Platz vier kam Jörg Heiner ins Ziel. Der M40-Läufer will in diesem Jahr wieder ins Wettkampfgeschehen eingreifen und zeigte mit seiner Zeit (33:16 Minuten) seinen guten aktuellen Leistungsstand. Tim Thiesbrummel, der vor Wochenfrist noch in der Halle unterwegs gewesen war, lief die zehn Kilometer in 36:38 Minuten und belegte in der Hauptklasse den fünften Rang. Holger Stöckmann bestätigte seine aktuell gute Form mit einer Zeit von 39:49 Minuten. Dies bedeutet Platz zwei in seiner Altersklasse.

Auch einige SG-Frauen waren in Wehbach am Start. Ramona Wied überquerte als erste im roten Dress die Ziellinie. Sie belegte in einer Zeit von 39:44 Minuten den ersten Platz in der W45. Auch die beiden weiteren Podestplätze in dieser Altersklasse gingen an die SG. Neuzugang Katja Hinze-Thüs lief mit 40:39 Minuten ein sehr starkes Rennen und war dementsprechend glücklich über ihr Debüt für den neuen Verein. Mara Lückert belegte in 41:26 Minuten Platz drei in der Altersklasse. Clemens: Starkes Comeback nach Trainingspause Sandra Clemens lief nach krankheitsbedingter Trainingspause seit Ende Dezember nach 40:36 Minuten auf Platz drei der Hauptklasse ins Ziel: „Für meinen aktuellen Trainingsstand bin ich zufrieden. Bei Kilometer 7 wurde ich langsamer, aber da zog Katja neben mich, und wir haben uns gegenseitig gepusht. Das hat sehr geholfen.“

Auch Christl Dörschel hatte an der Startlinie gestanden. Sie wollte in einem vergleichsweise ruhigen Tempo ihre aktuelle Form testen, musste aber schon sehr früh das Rennen für beendet erklären. Die beim Silvesterlauf von Werl nach Soest aufgetretene Verletzung am hinteren Oberschenkel machte sich wieder bemerkbar. „Ich kann gar keinen vernünftigen Schritt ziehen“, erklärte sie die Problematik.

Tanja Charitos war absolvierte die Fünf-Kilometer-Strecke. Sie belegte in 21:25 Minuten den fünften Platz in der Frauenklasse.
Weitere Ergebnisse von SG-Startern
  • Annika Wehner, 5 km, 24:13min, Platz 2 der WU18
  • Nils Wehner, 10 km, 38:54min, Platz 4 der MU20
  • Dominik Sasse, 10 km, 39:20min, Platz 3 der M 30
  • Roberto Gugliolla, 10 km, 45:40min
  • Verena Klein, 10 km, 46:34min, Platz 2 W30
  • Thorsten Gokus, 10 km, 50:52min
(LP)

Bildergalerie: Eyob Solomun läuft beim 3. Winter-Cup in Wehbach allen davon