Nachrichten Sport
Lokalsport, 19. Mai 2017

ESV-Rhönradabteilung visiert Deutsche Meisterschaft an

Die Turnerinnen des ESV Finnentrop wollen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Leverkusen die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft packen.
Die Turnerinnen des ESV Finnentrop wollen bei den Norddeutschen Meisterschaften in Leverkusen die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft packen.
Foto: ESV Finnentrop
Finnentrop. Die Bundesklasseturnerinnen der Rhönradabteilung vom ESV Finnentrop 1960 treten am Wochenende, 20. und 21. Mai, bei der Norddeutschen Rhönrad-Meisterschaft an, die in Leverkusen stattfindet. Um überhaupt bei diesen Wettkampf turnen zu dürfen mussten sich die jungen Turnerinnen vorab qualifizieren.

Samstags starten die jugendlichen Turner. Für die nördliche Hälfte der Bundesrepublik werden etwa 60 Turner starten. Für den ESV Finnentrop sind dies Valentina Wurm (Altersklasse 17/18), Nele Altmann (AK 15/16) und Paula Ohm (AK 13/14). Sie versuchen bei dem Dreikampf (Disziplin Gerade, Sprung und Spirale) der Altersklasse entsprechenden Mindestpunktzahl sowie einen der zehn besten Platzierungen der Gruppe zu erreichen, um sich somit für die Teilnahme bei den Deutschen Meisterschaften in Berlin zu qualifizieren.
Am Sonntag wird Marie Wolf-Seara (AK 19+) bei den erwachsenen Turnern ihr Bestes zeigen und visiert ebenfalls die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft an. Auch sie wird einen Dreikampf absolvieren, jedoch wird sie die Kür in der Disziplin Gerade mit Musik turnen, auch Musikkür genannt. Dabei geht es neben der sauberen und fehlerfreien Ausführung der einzelnen Kürelemente auch noch um die Musikalität.
(LP)

Bildergalerie: ESV-Rhönradabteilung visiert Deutsche Meisterschaft an