Nachrichten Sport
Lokalsport, Lennestadt-Oedingen, 6. September 2016

Dominik Horst gewinnt Fairplay-Preis

„Es war kein Elfmeter“

Dominik Horst, Spieler der SG Bracht/Oedingen, wurde mit einem Fairplay-Pokal ausgezeichnet.
Dominik Horst, Spieler der SG Bracht/Oedingen, wurde mit einem Fairplay-Pokal ausgezeichnet.
Foto: privat
Für seinen fairen Einsatz im Spiel gegen die SG Berge/Calle-Wallen ist Dominik Horst von der SG Bracht/Oedingen jetzt als Fairplay-Sieger des Monats August gewählt worden. In der vom Fußball- und Leichtathletikverbands Westfalen (FLVW) durchgeführten Online-Abstimmung konnte er sich gegen Niclas Schramme vom SV Diestedde durchsetzen.

Beim Spiel am 24. Mai gegen die SG Berge/Calle-Wallen hatte der Schiedsrichter auf Strafstoß entschieden, als der Torjäger der SG Bracht/Oedingen nach einem vermeintlichen Foulspiel im Strafraum zu Boden gegangenwar. Es wäre die große Chance zum 1:1-Ausgleich gewesen. Doch der gefoulte Stürmer ging sofort auf den Schiedsrichter zu und gab an, dass es kein Foul war. Der Unparteiische korrigierte daraufhin auf Abstoß. Am Ende gewann die SG Berge/Calle-Wallen mit 5:2.

Für diese faire Geste ist Dominik Horst jetzt mit dem Preis des Monatssiegers belohnt werden, der mit einem Pokal, einem 100 Euro-Warengutschein und Eintrittskarten für das DFB- Fußballmuseum in Dortmund dotiert ist. Des Weiteren ist er als Monatssieger automatisch für die Wahl der fairsten Aktion der laufenden Saison qualifiziert. (LP)

Bildergalerie: „Es war kein Elfmeter“