Nachrichten Sport
Lokalsport, 07. Dezember 2016

Dreitägiges Tischtennis-Neujahrsturnier des TV Attendorn beginnt am 6. Januar

Comeback nach Zwangspause

Dirk Stenger von der Sparkasse (Mitte) mit (von links) Jannik Hesener, Dr.  Johannes Wilkmann, Andreas Ufer und  Roland Eggers  vom TV Attendorn laden zum nächsten Tischtennis-Neujahrsturnier ein.
Dirk Stenger von der Sparkasse (Mitte) mit (von links) Jannik Hesener, Dr. Johannes Wilkmann, Andreas Ufer und Roland Eggers vom TV Attendorn laden zum nächsten Tischtennis-Neujahrsturnier ein.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Nachdem das internationale Tischtennis-Neujahrsturnier des TV Attendorn in diesem Jahr aufgrund der Belegung der Rundturnhalle mit Flüchtlingen ausfallen musste, startet vom 6. bis 8. Januar eine neue Auflage des Wettkampf-Marathons. Das Turnier in der Hansestadt ist in Nordrhein-Westfalen eines der größten rund um den kleinen weißen, 2,7 Gramm schweren Zelluloidball.

Seit 31 Jahren gehört das erste Wochenende im neuen Jahr der Tischtennisabteilung des TV Attendorn. Unter der Schirmherrschaft von Bürgermeister Christian Pospischil startet das inter­na­tio­nale Tisch­ten­nis-Neujahr­stur­nier am 6. Januar in der Rundturnhalle Attendorn. An 18 Tischtennisplatten wird in 14 Turnierklassen unter Aufsicht der Oberschiedsrichter Horst Werner Roth (Freudenberg) und Fabian Gelies (Bad Berleburg) um die Plätze auf dem Siegertreppchen gespielt.

Preise im Gesamtwert von 4950 Euro warten auf die Sieger. „Ermöglicht wird das durch die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem, die uns seit 31 Jahren unterstützt“, dankt Andreas Ufer, Vorsitzender des TV Attendorn, dem Kreditinstitut für das Sponsoring. „Hinzu kommen Freunde, Förderer und Gönner, die mit Geld- und Sachspenden zum Gelingen des Turniers beitragen“, so Ufer. Warm-up auch für Größen der Tischtennis-Szene Die Turnierleitung liegt in den Händen von Roland Eggers und Michael Klein. Das Turnier ist offen für den deutschen Tischtennisbund (DTTB) sowie in der Herren S-Klasse und der Damen-Klasse für die internationale Tischtennisföderation (ITTF). Startberechtigt sind in der S-Klasse Spieler ab einem TTR-Ranglistenwert von 2000 Punkten. Für gewöhnlich handelt es sich dabei um Spieler der 1. und 2.  Bundesliga sowie der 3. und Regionalliga.

Viele Sportler nutzten das Turnier in der Hansestadt, um sich nach der Weihnachtspause und vor Beginn der Rückrunde nochmals in Form zu bringen. „Wir durften in der Vergangenheit eine Vielzahl an nationalen wie auch internationalen Größen des Tischtennissports begrüßen.“ freut sich Dr. Johannes Wilkmann, Abteilungsleiter der Abteilung Tischtennis des TV. Alle Klassen starten im Gruppenmodus Nach wie vor zieht das Neujahrsturnier wegen des günstigen Termins und der von den Aktiven gelobten Organisation zahlreiche Spieler in die Rundturnhalle, sodass das Turnier weiterhin zu den größten in NRW zählt. Wie in den letzten Jahren wird auch diesmal in allen Klassen zunächst in Gruppen gespielt. Platz eins und zwei spielen anschließend im einfachen K.o.-System weiter mit drei Gewinnsätzen. Das gilt auch für die Doppelkonkurrenz, die im einfachen K.o.-System ausgetragen wird.

Der entstehende zeitliche Mehraufwand wird dadurch bewältigt, dass das Turnier bereits am Freitag um 15 Uhr beginnt. Dann beginnen die Herren C, E und die Seniorenklasse, die in den letzten Jahren die Klassen mit der stärksten Teilnehmerzahl waren. „Auch wir merken den demografischen Wandel an den Tischtennisplatten“, so Roland Eggert. „Die Zahl der Schüler und Kinder hingegen ist rückläufig.“ 2015 gingen 430 Spieler an die Platten Beim bislang letzten Turnier anno 2015 wirkten 430 Spieler in Attendorn mit, davon allein 150 freitags. 926 Spiele wurden ausgetragen.  Mit dieser Zahl rechnen die Organisatoren wiederum. „Wir bieten auch den Zuschauern wieder alles, was ein Tischtennisturnier ausmacht“, so Abteilungsleiter Dr. Johannes Wilkmann.  Dazu gehörten Schnelligkeit, Eleganz, Athletik, Technik sowie sehenswerte, mitunter artistisch anmutende Ballwechsel – und das alles unter dem Gebot der Fairness, betont Wilkmann.

Anmeldungen sind bis einschließlich Donnerstag, 5. Januar, ausschließlich online möglich: entweder per E-Mail  an neujahrsturnier@tv-attendorn.de oder über die Homepage des TV Attendorn.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Comeback nach Zwangspause