Nachrichten Sport
Lokalsport, 02. Februar 2018

Badminton: Überraschungscoup im vorletzten Saison-Heimspiel für den BCL

Die siegreiche Mannschaft des BC Lennestadt.
Die siegreiche Mannschaft des BC Lennestadt.
Foto: privat
Lennestadt. Am zwölften Spieltag der Saison 2017/18 in der Badminton-Kreisliga Süd 2 konnte der BC Lennestadt einen überraschenden Heimerfolg gegen den Tabellennachbarn Olpe III einfahren. Der Bericht des Vereins:

„Gegen die Kreisstädter kamen insgesamt acht Aktive in Reihen der Lennestädter zum Einsatz und dies sollte sich in der Endabrechnung der Spiele auch auszahlen. Den Auftakt zum knappen 5:3-Erfolg machten die drei Doppeldisziplinen. Dabei hatte das etatmäßige erste Herrendoppel Rolf Dittmann/René Lochs allerdings einen gebrauchten Tag erwischt und unterlagen überraschend dem Olper Doppel glatt in zwei Sätzen. Mit einem souveränen Zwei-Satz-Sieg des routinierten zweiten Doppels Sebastian Bieker/Detlef Jergler konnte Lennestadts jedoch ausgleichen.

Die Mutter-Tochter-Paarung Marion und Lisa Arndt müsste genau wie im anschließenden Dameneinzel von Marion Arndt der Olper Kombination sowie im Soloauftritt leider zur 3:1-Führung für Olpe III den Vortritt lassen. Bei nun noch vier ausstehenden Spielen (drei Herren-Einzel und ein Gemischtes Doppel) schien maximal noch eine Punkteteilung im Bereich des Möglichen für Lennestadt. Der weitere Verlauf des Abends, versprach somit weiterhin spannungsgeladen zu werden.Erster Einzelerfolg für KittaDie etatmäßige Nummer drei Timo Heimes musste verletzungsbedingt zugunsten Michael Kitta passen. Dieser kämpfte in beeindruckender Weise seinen Olper Kontrahenten in drei Sätzen (16:21; 21:5; 22.20) zu seinem ersten Einzelerfolg im Dress des BC und zum Zwischenstand von 2:3 nieder. Das Mixed Lisa Arndt/Detlef Jergler musste ebenfalls über die volle Distanz von drei Sätzen, um das gemischte Doppel aus der Kreisstadt letztendlich mit 21:5 im Entscheidungssatz zum 3:3 in die Schranken zu weisen.

Andreas Hansjosten im ersten Herreneinzel revanchierte sich für die knappe Hinspielniederlage. Im Doppel noch geschont konnte er sich in zwei engen Sätzen (21:19; 21:16) durchsetzen und den BCL mit 4:3 in Führung bringen. Die packendste und letzte Partie dieses Abends bestritt die Lennestädter Nummer zwei René Lochs.

Nach knapp verlorenem erstem Satz (16:21), konnte er sich, motiviert von der zwischenzeitlichen Spielführung, durch ein 21:14 im zweiten Satz in den dritten Satz retten. Konditionell angeschlagen fightete er jedoch angefeuert von seinen Clubkameraden um jeden Punkt und zwang seinen Gegner tatsächlich mit 21:17 in die Knie und machten den 5:3-Sieg des BC Lennestadt perfekt.“
(LP)

Bildergalerie: Badminton: Überraschungscoup im vorletzten Saison-Heimspiel für den BCL