Nachrichten Sport
Lokalsport, 07. Dezember 2017

Andreas Hundt und Felix Ohm am Start

Attendorner Judoka erobern in Altena das Podest

Attendorner Judoka erobern das Podest
Foto: privat
Altena. Beim Kreissichtungsturnier in Altena starteten Andreas Hundt und Felix Ohm im Dress des TV Attendorn.

Für Felix Ohm war es der erste Wettkampf in seiner jungen Judokarriere. Leider musste er durch Zusammenlegung einiger Gewichtsklassen in einer höheren Klasse antreten. Fehlende Kampferfahrung konnte er durch unbändigen Willen und viel Ehrgeiz ausgleichen. Der Lohn am Ende des Tages war der dritte Platz.
Andreas Hundt, schon um einige Kampferfahrung reicher, startete jedoch auch zum ersten Mal in der Jugend U14. Seine Kämpfe im „best of three“-Modus beherrschte er von Anfang an, seine Gegner hatte er jederzeit unter Kontrolle. Aufgrund einiger Unachtsamkeiten reicht es leider nicht für den 1. Platz, am Ende freute er sich über einen hervorragenden 2. Platz.

Trainer Florian Müller schaute am Ende des Tages auf ein erfolgreiches Turnier zurück, er war mit den Platzierungen seiner Schützlinge sehr zufrieden. Nun freut man sich auf das Weihnachtspokalturnier im Dezember und hofft, dass ähnlich gute Platzierungen erreicht werden.
(LP)

Bildergalerie: Attendorner Judoka erobern in Altena das Podest