Nachrichten Sport
Lokalsport, 24. April 2019

SV Brachthausen-Wirme

33 Sauerländer auf Skifreizeit in St. Anton am Arlberg

Tolle Skitage bei Kaiserwetter verbrachten die 33 Teilnehmer in St. Anton am Arlberg.
Tolle Skitage bei Kaiserwetter verbrachten die 33 Teilnehmer in St. Anton am Arlberg.
Foto: privat
Brachthausen/St. Anton am Arlberg. Zum ersten Mal in der 62-jährigen Vereinsgeschichte hat der Sportverein Brachthausen-Wirme eine Skifreizeit nach Österreich organisiert. Die Region Vorarlberg in Tirol, genauer gesagt das Skigebiet rund um St. Anton, war das Ziel der 33 Teilnehmer zählenden Reisegruppe aus dem Kreis Olpe.

Unter der Überschrift „Familien-Skifreizeit 2019“ war bereits ein Jahr zuvor die Idee zu dieser gemeinsamen Sache entstanden. Nachdem eine passende Unterkunft im Juni 2018 endlich gefunden war, ging man in die Offensive. Nur kurze Zeit später konnte man bereits 33 Anmeldungen verzeichnen und ging in die nächste Planungsphase.

Am Samstag, 13. April, startete man zu nächtlicher Stunde gen Süden, um bereits am darauf folgenden Morgen ein gemeinsames Frühstück in St. Anton am Arlberg einnehmen zu können.
Die teilnehmenden Familien im Alter von 2 bis 50 Jahren konnten sich bei milden Temperaturen, aber besten Pistenverhältnissen an den darauffolgenden Tagen einen Überblick über das 320 Pistenkilometer umfassenden Skigebiet verschaffen. Und das bei traumhaftem „Kaiserwetter“. „Wir hatten bereits im Vorfeld ein gutes Wort bei der hl. Muttergottes vom Kohlhagen eingelegt“, so Mit-Organisator Markus Hille aus dem Vorstand des SVB.

Ob Anfänger, Fortgeschrittener oder Semi-Profi, für jeden Geschmack und für jede Altersklasse waren Pisten mit entsprechenden Anforderungen und Schwierigkeitsgraden vorhanden und zu meistern. Die Anfänger (zwischen 4 und 45 Jahren) besuchten die hiesigen Skischulen und konnten zum Abschluss ihren vorerst letzten, aber eigenen Skitag genießen. Zum Abschluss eines jeden Skitages traf man sich in der Schirmbar, um den Tag Revue passieren zu lassen „Rundum gelungen“, so das Fazit aller Teilnehmer. Die Planungen für eine Wiederholung 2020 starten bereits bald. Interessierte können Informationen per E-Mail anfordern: sv_brachthausen_wirme@web.de.

Abschließend gilt der Dank aller Teilnehmer den Familien Hermes und Hille für die hervorragende Organisation. Angebot im Breitensport Der Sportverein-Brachthausen-Wirme bietet seinen Mitgliedern nicht nur die klassische sportliche Betätigung mit dem „runden Leder“, sondern hat insbesondere in den letzten Jahren sein Angebot im Breitensport ausgebaut. Hierzu zählt u.a. die vor einigen Wochen ins Leben gerufene Gruppe der Fahrradfahrer, die „mit oder ohne Hilfsmittel“ jeden Mittwoch die heimischen Straßen und Wege rund um den Kohlhagen erkundet. In den Sommermonaten wird zudem eine Familienwanderung am Rothaarsteig angeboten. Details hierzu folgen in Kürze.
(LP)

Ausbildung im Kreis Olpe


Lars Reineke - kfm. Azubi
Lars Reineke
kfm. Azubi
Gib ihm den Rest - der Sack

Der stetige Fortschritt geht auch an der Entsorgungsbranche nicht vorbei ↗

Daher konnten wir Azubis die Einführung eines neuen Produktes ganz nah mitverfolgen und sind auch direkt voll involviert. Nach dem Motto ,,Hau es einfach in...

#weiterlesen
Lars Junge - Ausbilder - FinanzwirtIn
Lars Junge
Ausbilder - FinanzwirtIn
Das Leben an der Landesfinanzschule

Nun möchte Euch unsere Auszubildende etwas über die Ausbildung bei der Finanzverwaltung erzählen:

Hallo 🖐,
ich bin Sukhvir Kaur und absolviere gerade mein erstes Ausbildungsjahr zur Finanzwirtin.

Das Wort „F...

#weiterlesen
Hanna Springmann - Auszubildende Industriekauffrau
Hanna Springmann
Auszubildende Industriekauffrau
Entstehung eines GEDIA-Bauteils

Zur einfachen Erklärung welche Autoteile wir produzieren und wie so ein GEDIA-Bauteil unser Unternehmen durchläuft, haben wir eine kurzes Graphic Recording Video für Euch erstellt.

…Film ab! 😊🎬

Hanna Spr...

#weiterlesen

Bildergalerie: 33 Sauerländer auf Skifreizeit in St. Anton am Arlberg