Nachrichten Sport
Lokalsport, Olpe, 28. August

Rund 150 Teilnehmer kämpfen trotz Hitze um jeden Punkt

11. AOK-Cup findet bei tropischen Temperaturen statt

Die Teilnehmer der 2er-Mannschaftsklasse sowie die offiziellen Schirmherren, Bürgermeister Weber und Jürgen Rottmann vom Hauptsponsor, der AOK.
Die Teilnehmer der 2er-Mannschaftsklasse sowie die offiziellen Schirmherren, Bürgermeister Weber und Jürgen Rottmann vom Hauptsponsor, der AOK.
Foto: AOK-Cup
Es war wohl eines der heißesten Wochenenden des Jahres und auch in der Geschichte des AOK-TT-Cups gab es kaum einmal höhere Temperaturen in der Kreissporthalle Olpe. Das war sicherlich auch der maßgebliche Grund dafür, dass die Starterzahl dieses Mal mit knapp 150 Personen nicht ganz so hoch ausfiel, wie in den vergangenen Jahren. Der Absatz von isotonischen Getränken aus der Cafeteria war dafür so hoch wie nie.

Trotz der Temperaturen kam es zu vielen spannenden und hart umkämpften Spielen. Am Samstagmorgen, 28. August, fand das Endspiel um 2.30 Uhr statt, aus dem zwei Spieler des TTC Welschen Ennest als Sieger hervorgingen - Santiago Santolaya Cruz und sein Sohn Tony Santolaya Wu. Als stärkster Nachwuchs Spieler stellte sich Bent Starke vom TTC Wenden heraus.

Am Sonntag wurde die spielstärkste Klasse ausgetragen, die mit Erik Rosenberg vom TTC Lantenbach einen würdigen Turniersieger fand. Auch die Spieler des austragenden Vereins TTF Pannenklöpper Olpe waren erfolgreich. So belegten Maximilian Mika und Torsten Schulte in der Doppelkonkurrenz der Brettchen-Klasse zum vierten Mal in Folge den 1. Platz. (LP)

Bildergalerie: 11. AOK-Cup findet bei tropischen Temperaturen statt