Nachrichten Sport
Lennestadt, 22. Mai 2017

Nicole Esleben belegt den dritten Platz

Kutschenausfahrt des Reitvereins Schwartmecke

Nicole Esleben meisterte den Parcours mit ihrem Pony Molly.
Nicole Esleben meisterte den Parcours mit ihrem Pony Molly.
Foto: privat
Schwartmecke. Beim pferdesportlich breit aufgestellten RV Schwartmecke hat kürzliche bei bestem Wetter schon die dritte Veranstaltung in diesem Jahr, die jährliche große Kutschenausfahrt mit Kegelfahren, statt gefunden.

22 Gespanne, davon ein Eselgespann, wurden von ihren Besitzern, die teilweise mehr als 90 Kilometer angereist waren, dafür angemeldet. Vom Minishetty mit Sulky über ein schweres Kaltblut vor dem Planwagen war eine bunte Rassevielfalt vertreten. Auch bei den Kutschen gab es vom Marathonwagen über Wagonette, Jagdwagen und Gig bis hin zum Gesellschaftswagen, von historisch bis modern, viel zu bestaunen.

Nach einem gemeinsamen Kutscherfrühstück ging es dann mit dem Kegelfahren los. Hierbei galt es 17 Kegelpaare möglichst schnell und fehlerfrei zu durchfahren. Danach ging es direkt auf die insgesamt 23 Kilometer lange Strecke durch die Schwartmecker Wälder, bis man auf die Straße von Bracht zum Herschede traf. Ausblick in die Natur Einige Teilnehmer, die zum ersten Mal beim Reitverein zu Gast waren, erzählten später, dass sie erst einmal angehalten hätten, um das atemberaubende Panorama zu genießen. Dann ging es über den Landenbecker Bruch runter über Menkhausen bis nach Grimminghausen.

Dort konnten sich die Pferde mit Heu und Wasser und die Fahrer mit einer kräftigen Suppe für die Rückfahrt stärken, die über Hengsbeck, Niederlandenbeck und Cobbenrode zurück zur Schwartmecke führte. Siegerpokal für Manuela Dietrich Nach dem Auspannen und Versorgen der Pferde traf man sich im Tribünengebäude zu Kaffee, Kuchen und der Preisvergabe für das Kegelfahren. Den Siegerpokal konnte sich, wie schon im Vorjahr, Manuela Dietrich aus Bad Laasphe-Rückershausen sichern. Zweiter wurde Heinz W. Frieling aus Dortmund vor Nicole Esleben vom austragenden Reitverein Schwartmecke mit ihrem Minishetty Molly. Sie fuhr das kleinste Pferd im Teilnehmerfeld und eine von nur insgesamt zwei fehlerfreien Runden.

Alle Teilnehmer waren sich am Ende dieses schönen Tages einig, dass sie im nächsten Jahr wieder dabei sind.
(LP)

Bildergalerie: Kutschenausfahrt des Reitvereins Schwartmecke