Nachrichten Sport
Lennestadt, 06.12.2020

3000 Euro gespendet

Hensel-Challenge: Mitarbeiter verbinden Sport mit gutem Zweck

Im Rahmen der Hensel-Challenge spendete Hensel 2.000 Euro an das Josefshaus in Olpe. Zusätzlich gingen 1.150 Euro an zehnweitere Vereine und Einrichtungen. (v.l.) Einrichtungsleiterin Eva Maubach-Maiworm, Personalleiter Holger Grafe und Philipp C. Hensel.
Im Rahmen der Hensel-Challenge spendete Hensel 2.000 Euro an das Josefshaus in Olpe. Zusätzlich gingen 1.150 Euro an zehnweitere Vereine und Einrichtungen. (v.l.) Einrichtungsleiterin Eva Maubach-Maiworm, Personalleiter Holger Grafe und Philipp C. Hensel.
privat
Lennestadt. Da Firmenläufe und Gruppen-Events jeglicher Art aufgrund von Corona nicht stattfinden konnten, wurde die Firma Hensel erfinderisch. Statt direkter Wettkämpfe konnten sich die Mitarbeiter aller deutschen Standorte einen Monat lang für den guten Zweck sportlich betätigen. Jetzt konnte die erreichte Spendensumme von 2.000 Euro an das Josefshaus in Olpe überreicht werden.

Es wurden die Inliner angeschnallt, sich auf den Fahrradsattel geschwungen sowie die Wander- oder Laufschuhe angezogen. „Die Idee der Challenge ist aufgegangen“, so Geschäftsführer Philipp C. Hensel. „Aufgrund der Covid-19-Pandemie muss auf viele gemeinsame Aktivitäten verzichtet werden. Aber auch in diesen besonderen Zeiten kann gemeinsam viel erreicht werden, wenn auch nicht unmittelbar gemeinsam an einem Ort.“

15.300 Kilometer

Nach dem Zusammenzählen aller getrackten Strecken kamen im Laufe des August beeindruckende 15.300 Kilometer zusammen, was einer Strecke von Hensel Lennestadt über den Atlantik quer durch Kanada über den Pazifik bis zum Baikalsee in Russland entspricht. Für die insgesamt erlaufenen und erfahrenen Kilometer war eine Prämie ausgesetzt. So kam eine Spendensumme von 2.000 Euro zusammen, die am 2. Dezember 2020 an das Josefshaus in Olpe überreicht wurde.

Die Top 10 der Hensel-Sportler durften sich ein zusätzliches Spendenziel aussuchen, wodurch insgesamt weitere 1.150 Euro an zehn Vereine und Einrichtungen als Spende ausgezahlt wurden.

Den ersten Platz belegte Martina Kathol. Sie punktete für ihren Verein „Freizeit- und Bildungsstätte Serkenrode e.V. mit einer Prämie in Höhe von 350€.

Den ersten Platz der Hensel-Challenge 2020 belegte Martina Kathol. Die von ihr erlaufene Prämie in Höhe von 350 Euro ging an den Verein „Freizeit- und Bildungsstätte Serkenrode“. Das Fazit der Belegschaft ist klar: Eine tolle Aktion, die Spaß macht und in der jeder noch so kleine Beitrag zählt.

(LP)

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Laura Menke - Leiterin kaufmännische Ausbildung
Laura Menke
Leiterin kaufmännische Ausbildung
Auslandssemester Irland - Heiko berichtet über seine Zeit abroad

Hallo zusammen,

ich bin Heiko und Dualer Student bei GEDIA. Während meiner Praxisphase werde ich in der Einkaufsabteilung bei GEDIA eingesetzt und während meiner Theoriephase studiere ich Industriemanagement an der EUFH in Brühl...

#weiterlesen
Adam Fox - Volontär Redaktion
Adam Fox
Volontär Redaktion
Zwei LokalPlus-Reporter begleiten Attendorner Feuerwerk

Das Jahr 2022 ist für die Hansestadt Attendorn ein ganz besonderes Jahr. Mit verschiedenen Aktionen und Veranstaltungen wird das 800-jährige Stadtjubiläum🎉 von Januar bis Dezember gefeiert.

Corona😷 hatte schon dem geplante...

#weiterlesen
Irem Caliskan - Vertrieb/ Marketing
Irem Caliskan
Vertrieb/ Marketing
#WerkzeugmechanikerIn- Wie läuft es bis jetzt?

Hallo zusammen,

wir sind Luis und Janek und sind seit dem 01. September 2020 bei #HEINRICHS in der Ausbildung zum #Werkzeugmechaniker.✌ Zum Start der Ausbildung wurden uns auf der LEWA im Grundlehrgang die Grundkenntnisse, wie z.B. Feilen, B...

#weiterlesen

Bildergalerie: Hensel-Challenge: Mitarbeiter verbinden Sport mit gutem Zweck