Nachrichten Sport
Lennestadt, 14. November 2017

Verantwortung für jüngere Schüler übernehmen

14 Sporthelfer an Lessing-Realschule ausgebildet

14 Schüler der Lessing-Realschule-Grevenbrück wurden zu Sporthelfern ausgebildet.
14 Schüler der Lessing-Realschule-Grevenbrück wurden zu Sporthelfern ausgebildet.
Foto: privat
Grevenbrück. 14 Schüler der Lessing-Realschule in Grevenbrück haben Ende des vergangenen Schuljahres erfolgreich die Sporthelferausbildung abgeschlossen.

Dieses Ausbildungsangebot richtet sich an Schüler zwischen 13 und 17 Jahren, die aufgrund ihres Interesses, ihrer Begabung und ihres Verhaltens geeignet sind, im Bereich des Schulsportes Verantwortung zu übernehmen und Angebote für sich und jüngere Mitschüler zu organisieren. Ausgebildet wurden die Schüler durch zertifizierte Sportlehrer der Schule.

In 30 Lerneinheiten erleben und reflektieren die Schüler unterschiedliche Bewegungs- und Sportangebote, werden auf den Umgang mit Lerngruppen vorbereitet und planen schon einzelne Sportstunden. Die Lerneinheiten umfassen zudem einen großen Erste-Hilfe-Kurs, der die Schüler dazu befähigt, neben der Tätigkeit als Sporthelfer auch als Ersthelfer aktiv zu werden. Helfer bieten Zusatzangebote Mit dieser ersten Qualifikationsstufe des Übungsleiterscheins dürfen sie Aufsichtstätigkeiten im Sportbereich ausüben und Sport in Arbeitsgemeinschaften leiten. Die Sporthelfer sind inzwischen schon im Einsatz und bieten neben dem regulären Stundenplan an der Lessing-Realschule Zusatzangebote für unterschiedliche Zielgruppen an.
(LP)

Bildergalerie: 14 Sporthelfer an Lessing-Realschule ausgebildet