Nachrichten Sport
Kirchhundem, 12. Oktober 2018

Stadionbesuch bei der Borussia

Team Wimberg aus Brachthausen beim „BVB Family Cup-Finale“ in Dortmund

Das Finale des „BVB Family Cups“ fand in Dortmund statt.
Das Finale des „BVB Family Cups“ fand in Dortmund statt.
Foto: privat
Dortmund/ Brachthausen. Einen spektakulären Tag rund um das runde Leder verbrachte das „Team Wimberg“ aus Brachthausen beim großen Finale des BVB Family Cup 2018 am vergangenen Samstag, 6. Oktober, in Dortmund.

Noch im Finale des eigenen Vorrundenturniers im Juni noch knapp unterlegen, konnte das Team Wimberg dennoch mit etwas Losglück und Dank der Losfee und Stadionsprecher Norbert Dickel als „Lucky Looser“ mit dabei sein. Als eines von acht qualifizierten Teams, angereist von Weimar über Limbach im Saarland bis nach Marienberg im Dreiländereck, fanden sich die 14 Spieler im Alter von 8 bis 50 Jahren, mit ihren Fans bei herrlichem Wetter bereits um 8.30 Uhr auf dem Gelände der BVB-Fußballschule beim Signal Iduna Park ein.

Nachdem die vom BVB bereitgestellten Trikots übergeworfen und die Fußballschuhe geschnürt waren, ging es in der Vorrunde in zwei Vierer-Gruppen zur Sache. Hier konnte das Team Wimberg einen Sieg bei zwei Niederlagen erzielen und schied nur durch das schlechtere Torverhältnis aus. Siegerehrung vor der SüdtribüneAber damit noch nicht genug. Gemeinsam mit allen Mannschaften ging es dann zum Stadion. Hier durften alle Kinder an der gemeinsamen Siegerehrung vor der legendären Südtribüne kurz vor Anpfiff des Bundesligaspiels des BVB gegen den FC Augsburg teilnehmen. Während sich die BVB Torhüter Roman Bürki und Marvin Hitz bereits aufwärmten, erhielten die Erstplatzierten ihre Pokale aus den Händen vom früheren BVB-Spieler Dede überreicht. Anschließend nahmen alle Spieler und mitgereisten Fans ihre Plätze auf der Tribüne ein.

Ein nervenaufreibendes Spiel der Profifußballer mit einem denkwürdigen BVB-Sieg in der letzten Minute der Nachspielzeit, begeisterte nicht nur die BVB-Fans und sorgte für ein weiteres sportliches Highlight an diesem Tag. Den Abschluss eines aufregenden Tages bildete ein gemeinsames Players-Dinner im benachbarten Mercure-Hotel.
Familiensinn im VordergrundDas besondere beim BVB Family Cup ist, dass nicht der sportliche Ehrgeiz im Vordergrund steht, sondern dass hier Familien miteinander ein Team bilden um gemeinsam Fußball zu spielen. Wo hat man schon mal die Möglichkeit, gemeinsam als Familie auf dem Platz zu stehen und ein solches Turnier zuspielen, gekrönt von einem solchen Tag in Dortmund.

Steht doch der Spaß am Fußball und der Familiensinn im Vordergrund und nicht der sportliche Ehrgeiz, welcher wöchentlich in hitzigen Duellen auf den Fußballplätzen in ganz Deutschland anzutreffen ist, wenn zumeist die mitgereisten Eltern als „Fans“ ihre Kinder zu sportlichen Höhepunkten antreiben wollen. Dies können die Kicker und die Fans des Team Wimberg nur bestätigen. 
Für das „Team Wimberg“ aus Brachthausen war bereits die Teilnahme ein Gewinn.
(LP)

Bildergalerie: Team Wimberg aus Brachthausen beim „BVB Family Cup-Finale“ in Dortmund