Nachrichten Sport
Finnentrop, 19. November 2017

Honorierung erfolgreicher Leistungen und besonderer Verdienste

Gemeindesportverband Finnentrop ehrt Sportler und Funktionäre

Gemeindesportverband Finnentrop ehrt Sportler und Funktionäre
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Rönkhausen. Erfolgreiche und verdiente Sportler und Funktionäre standen am Samstag, 18. November, in der Schützenhalle Rönkhausen im Rampenlicht: Hier ehrte der Gemeindesportverband Finnentrop diejenigen, die in den vergangenen beiden Jahren mit besonderen Ergebnissen auf sich aufmerksam gemacht hatten.

„Die Sportler haben hier echte Leistungen vollbracht“, begrüßte Edgar Tiggemann, Vorsitzender des Gemeindesportverbandes  die zahlreichen Gäste. Nach 13 Jahren mit Hans-Walter Albers war in diesem Jahr der „Neue“ an der Spitze des Gemeindesportverbandes am Mikrofon. „Sie waren fleißig, haben Disziplin gezeigt und durchgehalten. Hinzu kam der Siegeswille im entscheidenden Moment. Ein Dank gilt aber auch denen, die hinter ihnen stehen wie Trainer, Betreuer, Vereine und Eltern“, so Albers.

„Rund 7900 Mitglieder sind zurzeit in den sporttreibenden Vereinen in der Gemeinde aktiv“, sagte Bürgermeister Heß. „Das sind 45 Prozent aller Einwohner der Gemeinde. Neben dem Leistungssport gibt es auch ein breites Angebot an  Freizeit- und Breitensport.“ Anschließende wurden 73 Einzelsportler, zehn Mannschaften und vier Funktionäre in drei Ehrungsblöcken ausgezeichnet. Edgar Tiggemann, Dietmar Heß und Engelbert Schulte, bei der Gemeinde zuständig für den Bereich Sport, nahmen die Ehrungen vor. TV Rönkhausen räumt vier Ehrungen ab Außerdem sorgten die Fußballtrainer Andreas Kremer und Frank Rottstock als Moderatoren des Abends für kurzweilige Interviews mit den Sportlern. Unterstützung bekam sie dabei im Rahmenprogramm durch die Funkengarde Rönkhausen, die „Sunflowers“ aus Rönkhausen, die Artisten „Terisa&Rodolfo“ Reyes sowie den ESV Finnentrop, der eine Rhönrad-Show vorbereitet hatte.

Vom TV Rönkhausen, Abteilung Leichtathletik, wurden geehrt: Stefan Rohr, Johanna Baußmann, Lisa Rademacher, Luis Jeide, Jona Schulte, Robin Krabbe, Erik Baroth, Marius Fiebig. Ebenfalls aus Rönkhausen, aber in der Abteilung Tennis, wurde Sebastian Vollmers ausgezeichnet. Die Ehrung bekam er für die Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Einzel 30+ in Karlsruhe in den Jahren 2016 und 2017. Hier erreichte er jeweils das Achtelfinale. Aktuell liegt er auf Platz 126 der Deutschen Rangliste. Außerdem wurde er Kreismeister 2017 im Herrendoppel mit Wieland Haas (TuS Ferndorf). Frank Schulte für Ehrenamt ausgezeichnet Für seine ehrenamtliche Tätigkeit wurde Frank Schulte vom TV Rönkhausen geehrt. Er ist seit 1994 im Vorstand des TV Rönkhausen, davon die letzten acht Jahre als Vorsitzender des Hauptvereins. Auch die Arbeit von Andreas Vollmers blieb nicht ungesehen. Er ist in verschiedenen Tätigkeiten im Vorstand der Abteilung Tennis des TV Rönkhausen aktiv. So war er von 1989 bis 2001  Sportwart, von 2001 bis 2009 Vorsitzender und von 2011 bis 2017 zweiter Vorsitzender. Darüber hinaus ist er Betreuer von Jugendmannschaften im Zeitraum 1991 bis 2004 sowie im Beirat für die Fachschaft Tennis im Gemeindesportverband in den vergangenen zehn Jahren vertreten.

Der vierte Ausgezeichnete im Bunde aus Rönkhausen ist Elmar Schulte. Er war ebenfalls in verschiedene Tätigkeiten im Vorstand der Abteilung Tennis des TV Rönkhausen aktiv (1973 bis 1975 Kassenwart, 1989 bis 2001 Kassenwart, 2001 bis 2017 Geschäftsführer). Fußball: Auszeichnungen für Aufsteiger Auch der Skiclub Fretter hat eine lebhafte Leichtathletik-Abteilung. Hier wurden geehrt: Alina Franke, Alina Schmitt-Degenhardt, Alina Schweitzer, Bernhard Hilber, Carla Rinscheid, Clara Kranauge, Dana-Sophie Henke, Darja Rüßmann. Dirk Heimes, Eleni Janiczek, Emma Heimes, Ida Tolle, Fabian Hoberg, Greta Wulff, Hanna Völlmecke, Hanne Gunkel, Jolina Henke, Julian Gutstein, Julius König, Katharina Hoberg, Lara Schmitt-Degenhardt, Leni König, Levin Gäher, Luis Kranauge, Lukas Koch, Marie Cremer, Sophie König, Steffen Hirschhäuser und Zoe Mack.

Ehrungen durften auch beim Fußball nicht fehlen. Für den Meistertitel der Kreisliga A in der Saison 2016/17 und den Aufstieg in die Bezirksliga wurde die erste Mannschaft der SG Serkenrode/Fretter ausgezeichnet. Die B-Junioren und die D-Jugendlichen der Jugendspielgemeinschaft Serkenrode/Fretter/Ostentrop-Schönholthausen wurden jeweils Meister der Kreisliga B in der Saison 2016/17. Das war ebenfalls eine Auszeichnung wert. Die 1. Mannschaft der SG Finnentrop-Bamenohl wurde in der vergangenen Saison zudem Landesliga-Meister und stieg damit wieder in die Westfalenliga auf. Die C-Junioren der SG (unter Beteiligung von Spielern aus Lenhausen und Rönkhausen mit Zweitspielrecht) geqannen den Meistertitel der Kreisliga B und stiegen in die  Kreisliga A auf. Gleiches gelang der A-Junioren-Mannschaft der Jugendspielgemeinschaft Lenhausen/ Rönkhausen/ Finnentrop-Bamenohl. Alle Mannschaften wurden ausgezeichnet. 

Besondere Freude herrschte bei der Mädchen-Schulfußballmannschaft (Jahrgang 2001 bis 2003) der Bigge-Lenne Gesamtschule. Sie wurden Kreismeister 2016/17, Bezirksmeister 2016/17, Meister auf Regierungsbezirksebene 2016/17 und  belegten den 5. Platz bei der NRW-Schulmeisterschaft. Fabian Brune stellt vor Sportlerehrung neuen Rekord auf Als Talentschmiede präsentierten sich auch wieder die Wasserfreunde Finnentrop. So startet Fabian Brune zwar beim VfG Finnentrop, wird aber bei den Wasserfreunden ausgebildet. Die Siegertreppchen belegte er da im In- und Ausland. Aktuellster Erfolg: Am Tag der Ehrung selbst wurde Brune Deutscher Meister im Rückenschwimmen über 50 Meter in seiner Altersklasse – mit neuer Bestzeit. Als weitere Ausnahmetalente im Schwimmen gelten sein Bruder Philipp Brune sowie die Brüder Silas und Torben Leowald, die ebenfalls allesamt bei der diesjährigen Sportlerehrung nicht fehlen durften. 

Für ihre ebenfalls überdurchschnittlich guten Leistungen wurden folögende Schwimmer der Wasserfreunde ebenfalls geehrt: Kira Fischer, Nele Richard, Martina Adams, Nils Rüsche, Jana  Rüsche, Nicole Hartmann, Gerd Kowalzik, Anna Schürmann, Michael Brachthäuser, Martina Döbbeler, Teresa Hössl, Hannah Schmitt-Degenhardt, Anne Baier, Leo Hesse, Max Kochanek, Sonja Carolina Ochel, Simone Clemens, Sofie Auwermann, Anna Auwermann und Marie Schulte. Kowalzik: Herz und Seele der „Wasserfreunde“ Eine doppelte Ehrung gab es für Gerd Kowalzik. Neben seinen Erfolgen im Wasser (1. Platz über 50 Meter Freistil, 1. Platz 50 Meter Rücken, 1. Platz  50 Meter Brust bei den Südwestfälische Meisterschaften (Masters AK 60 2016 in Bochum) sowie Platz eins über 50 Meter Freistil bei den Südwestfälischen Meisterschaften (Masters AK 60, 2017 in Dortmund) wurde seine ehrenamtliche Tätigkeit für die Wasserfreunde gewürdigt. So ist er seit 1985 bis dato als Sportlicher Leiter im Vorstand der Wasserfreunde tätig. Gerhard Kowalzik ist gilt als das Herz und die Seele des Vereins.

Überaus erfolgreich und immer beliebter wird auch die Rhönradabteilung des ESV Finnentrop. Hier ging die Ehrung an Juliane Rademacher, die auch den dritten Platz beim Deutschland-Cup belegte, sowie ihre Vereinskameradinnen Lia-Noelle Börner, Paula Ohm, Nele Sophie Altmann, Valentina Wurm, Marie Wolf-Seata und Franzine Wurm. Vom Tennisclub Finnentrop-Bamenohl wurden die U15-Juniorinnen und die U18-Jugendlichen als Kreismeister 2017 im Tenniskreis Olpe/Siegen-Wittgenstein ausgezeichnet.

Die Jungen-Schulfußballmannschaft der Verbund-Grundschule Lennetal, Standort Rönkhausen würde für den Gewinn des Kreismeistertitels 2016 ausgezeichnet. 

Die Heggenerin Denise Orbana, die bei den Sportschützen Ennest aktiv ist, wurde für den 1. Platz bei den Westfalenmeisterschaft der Jugend mit der Luftdruckpistole im April 2016 in Dortmund, für den 1. Platz in der Einzelwertung bei der Kreismeisterschaft Olpe in 2016 und 2017 sowie für den 1. Platz in der Einzel- und Mannschaftswertung bei der Bezirksmeisterschaft Olpe/Siegen-Wittgenstein in 2016 und 2017 ausgezeichnet. Christian Bölker ist Nationaltorwart der Gehörlosen Ebenfalls aus Heggen kommt Christian Bölker, der als Torwart für die SpVg. Olpe und GTSV Essen spielt. Bölker spielt außerdem für die deutsche Fußball-Nationalmannschaft der Gehörlosen, mit der er in diesem Jahr auch an den „Deaf-Olympics“ in Samsun/Türkei teilnahm. Mit dem GTSV Essen wurde der Heggener zudem Deutscher Meister. 

In der Disziplin Bankdrücken wurden Norbert und Lukas Ritzrow geehrt. Norbert Ritzrow war NRW-Landesmeister und Deutscher Meister 2016, sowie Westfalenmeister und NRW-Landesmeister 2017. Lukas Ritzrow ist NRW-Landesmeister und Westfalenmeister 2017.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Gemeindesportverband Finnentrop ehrt Sportler und Funktionäre